Samsung Galaxy Round: Smartphone mit gewolbtem Display vorgestellt

| 17:08 Uhr | 5 Kommentare

galaxy_round1

Samsung hat am heutigen Tag ein neues Smartphone vorgestellt. Das Samsung Galaxy Round getaufte Gerät besitzt die Besonderheit, dass es als erstes Smartphone auf dem Markt über ein gewolbtes Display verfügt. In den letzten Wochen gab es immer mal wieder Hinweise in der Gerüchteküche zu diesem Gerät, nun wurde es offiziell präsentiert.

galaxy_round2

Das Samsung Galaxy Round verfügt über ein 5,7″ Full HD Super AMOLED Display, ist 7,9mm dünn und wiegt 154g. Wie auf den Fotos gut zu erkennen, ist das Gerät in seiner Breite gewölbt. Dies soll zu einem besondern angenehmen Tragegefühl führen.

Unter der Haube hat Samsung einiges an Technik verbaut. So kommen ein Qualcomm 800 Qudcore-Prozessor mit 2,3GHz, 3GB Ram, eine 13MP Kamera, LTE und vieles mehr zum Einsatz. Auf dem Gerät läuft Android 4.3. Ab dem morgigen 10. Oktober wird das neue Samsung Galaxy Round in Südkorea für umgerechnet 750 Euro erhältlich sein.

galaxy_round3

Ein gebogenes Display ist sicherlich interessant und Samsung hat es erstmals in einem Smartphone verbaut. Auch Apple dürfte an dieser Art des Displays Interesse haben. Seit längerem wird gemunkelt, dass Apple an einer intelligenten Armbanduhr namens iWatch arbeitet. hier könnte gebogenes Glas zum besseren Tragekomfort ebenso zum Einsatz kommen. (Danke Stony, via)

5 Kommentare

  • peter

    Besonders in der Hosentasche sicher ein gutes Tragegefühl.
    Allerdings nur einseitig, andersherum wohl überaus störend

    09. Okt 2013 | 17:43 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    Eine Neuigkeit ist das nicht, gab es doch schon mal ein Galaxy Nexus mit gebogenem Display. Auch wenn es bei dem Gerät anders gebogen war ^^
    Naja Hauptsache, Samsung kann später im Zweifelsfall sagen, sie hättens erfunden, auch wenn sich mir ein Sinn nicht offenbart bisher ^^

    09. Okt 2013 | 17:55 Uhr | Kommentieren
  • Chriss

    Ich finds interessant. Auch wenn ich der Meinung bin das ich es nicht unbedingt brauchen werde, freue ich mich drauf das Teil mal in der Hand zu halten.
    @Lloigorr – Apple sagt übrigens nicht nur spätestens im Zweifelsfall das sie was erfunden haben, sondern bereits schon wenn sie es getan haben. Ich weiss nicht ob das immer so der richtige Weg ist. Sicherlich sollte jeder für seine Errungenschaften gewürdigt werden, aber seien wir doch froh das heutzutage nicht nur die Maya das Rad bauen dürfen, oder nur Benz das Auto.
    Für mich ist so ein Display jedenfalls neu und auch wenn ich es nicht brauche finde ich gut das es Alternativen gibt und vor allem finde ich gut das ich hier darauf aufmerksam gemacht worden bin. Lob für diesen neutralen Bericht an MACERKOPF!!!

    09. Okt 2013 | 19:13 Uhr | Kommentieren
  • Gamsuns

    Getreu den Motto: „wir schmeißen es erst ein mal auf den Markt, ob es Sinn macht ist egal!“

    09. Okt 2013 | 22:32 Uhr | Kommentieren
    • TheMaddinHD

      hey nicht so fies sein das Ding hat auch Vorteile z.B. Obstschale, Wasser fliest besser ab, wenn die Regenrinne kaputt ist einfach reinlegen, man kann eine Murmel hin und her rollen lassen, wenn man einen Gummi rumspannt kann man sich ein Geschoss basteln und es als Kleingeldablage nutzen. Nur drauftreten sollte man nicht 😉

      09. Okt 2013 | 23:50 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen