Statistik: Deutsche Smartphone-Nutzer sind App Muffel

| 17:16 Uhr | 4 Kommentare

Das Statistik-Portal Statista versorgt uns regelmäßig mit frischen Daten rund um das Smartphone-Business. Die Anzahl der Smartphone-Nutzer wächst nicht nur in Deutschland stetig, mittlerweile greifen hierzulande 40 Millionen Deutsche zum Smartphone. Auch weltweit haben die Smartphones die normalen Mobiltelefone in fast allen Ländern eingeholt.

statista04012014

Fraglich ist nur, wie Anwender ihr Smarpthone nutzen. Anwender, die regelmäßig auf Apple-, Android- oder Technik-Webseiten unterwegs sind, so behaupten wir einfach ma,l nutzen das Smartphone-Potential deutlich intensiver aus, als Kunden, die von ihrem Mobilfunkanbeiter ein Smartphone als Ablösung des normalen Mobiltelefons aufgeschwatzt bekommen haben.

Wie die Analysten von Statista in einer neuen Statistik zur Schau stellen, nutzt ein beträchtlicher Teil der deutschen Smartphone Nutzer nur einen Bruchteil der Möglichkeiten ihres Gerätes. Laut einer aktuellen Untersuchung haben 20 Prozent der deutschen Anwender noch nie eine App heruntergeladen. Blickt man nur auf die über 55 jährigen Smartphone-Nutzer, so sind es sogar 32 Prozent. Damit liegt Deutschland im internationalen Vergleich auf dem letzten Platz.

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

4 Kommentare

  • JiYeon

    Deutschland und Technik kann man eh vergessen. Sieht ma ja wie langsam unser Internet ist. Kaum Glasfaser in DE. Das immer noch viele DVDs kaufen anstatt geile Full HD BluRays, versteh ich eh nicht. 4k TVs werden immer günstiger, aber kann man fürs erste vergessen, da es kaum Inhalte gibt. Andere Länder in den nächsten Jahren bestimmt und wir eventuell erst 2030?

    05. Jan 2014 | 11:14 Uhr | Kommentieren
  • Bachsau

    @JiYeon: Kann vieleicht daran liegen, dass nicht jeder so blöd ist, alles zu fressen, was man ihm vorsetzt. Wie z.B. deine „geilen“ Full HD BluRays, die bis zum Rand DRM-Verseucht sind.

    Und das, wo sowieso nur die Leute von gestern noch Disks kaufen. Denn während du noch deine BluRay suchst, hab ich schon den halben Film direkt vom Homeserver angesehen.

    05. Jan 2014 | 13:30 Uhr | Kommentieren
    • JiYeon

      Sagsu in einem Apple Blog, wo Leute alles kaufen würden, was Apple denen vorsetzt? Dumm ist z.B. nicht auf „kommentieren“ zu klicken und extra ein @ zu setzen als direkt zu antworten.
      Ja, hab ich gesagt das ich Disks kaufe? Das sagt man so, Leute die nicht ma BluRays kaufen und dafür DVDs, kaufen wohl kaum digitale Filme.
      Und ich habe meine Filme alle auf externen Festplatten wo die alle durchschnittlich eine Video Bitrate von 25-35 Mbps haben was deine bestimmt nie im Leben haben. Oder in DTS/DTS-HD vorliegen wie Man of Steel was in DE nur als AC3 gibt.

      05. Jan 2014 | 16:26 Uhr | Kommentieren
  • Walli

    Schön wie sich hier wieder wegen ein paar Filme gezofft und mit ein paar Datenraten die Schw**** verglichen werden. Alle etwas dünnheutig im letzten Jahr?

    Zum Artikel: Ich würde das ganze nicht mal unbedingt auf die Technik-Phobie der Deutschen schiebene, die zwar in vielen Bereichen existent ist aber hier nicht mal so das Problem. Ein Großteil der verkauften Smartphones sind meist Android-Geräte und ich selbst kenne auch einige in meinem Alter, die den Play-Store eben nicht nutzen wollen (wegen Google, Unsicherheiten etc.). Das kommt bei der Älteren Generation, die beim Thema Datenschutz eh etwas sensibler und strikter reagiert, viel stärker zum Tragen.

    Zur von JiYeon angesprochenen Technik-Phobie: Ja, da gebe ich dir recht. Während in anderen Ländern beispielsweise die Musik- und Filmindustrie deutlich weiter ist sitzt hier in Deutschland die GEMA mit ihren mittelalterlichen Maffia-Methoden und kommt mit der neuen Zeit und dem Internet nicht klar bzw. will sich einfach nur selbst in die Tasche wirtschaften. Die Künstler gehen dabei doch größtenteils eh leer aus. Was „Angst“ vor technischen Geräten betrifft: Das liegt in meinen Augen an zwei Dingen. Zum einen winken viele (vor allem Ältere) ab da die Bedienung nicht immer intuitiv und somit leicht zu lernen ist. Andererseits nehmen sich viele aber auch nicht die nötige Zeit sich zu informieren. Da werden dann 3 billige Geräte gekauft anstatt ein gutes, welches die Aufgaben von diesen 3 Geräten übernehmen kann. Aber da spielt ja dann auch wieder die „Geiz-ist-Geil“-Mentalität wieder mit rein.

    06. Jan 2014 | 9:54 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen