Apple und Imagination Technologies verlängern Grafikchip-Partnerschaft für iPhone und iPad

| 18:09 Uhr | 0 Kommentare

Der britische Halbleiterhersteller Imagination Technologies hat heute bekannt gegeben, dass er seine Zusammenarbeit mit Apple in Zukunft ausbauen wird. Diese Vereinbarung erstreckt sich ebenfalls auf mehrere Jahre und verschiedene Einsatzbereiche.

a7_chipworks

Sie bezieht sich unter anderem auf die PowerVR Grafikprozessoren, wie sie in Apples iOS-Geräten eingesetzt werden, sowie auf Imaginations Video-IP-Technologie. Apples iPhone 5S, das iPad Air und das Retina iPad Mini (A7-Chip) setzt derzeit beispielsweise auf Grafikprozessoren der PowerVR Series 6.

Einzelheiten zu dem neuen Vertrag mit Apple mochte der Hersteller nicht angeben. Dennoch reichte die Ankündigung am Donnerstag für einen gewaltigen Kursanstieg der Unternehmensaktie an der Londoner Börse: Um 20 Prozent kletterte der Aktienwert nach oben.

Denn für Imagination Technologies bedeutet ein solcher Vertrag mit Apple große Gewinne aus Lizenzgebühren, die für den Einsatz der Chips fällig werden. Bereits seit der dritten Generation der iPhones arbeiten Apple und Imagination zusammen, die Lizenzeinnahmen fallen dabei fortlaufend an.

Teile der Gewinne fließen allerdings wieder an Apple zurück, denn der Konzern hält etwa zehn Prozent der Imaginations-Aktien, womit er auch ein Mitspracherecht zu den Entscheidungen bei dem Halbleiterhersteller erhält. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen