MacBook Pro ohne Retina Display: Verkaufsstopp in diesem Jahr?

| 10:31 Uhr | 4 Kommentare

Apples MacBook Pro Line-Up ist schnell aufgezahlt. Apple bietet aktuell drei 13“ MacBook Pro mit Retina Display und zwei 15“ Retina MacBook Pro an, darüberhinaus können sich Anwender für ein 13“ MacBook Pro ohne Retina Display entscheiden.

13macbooks_store

Die Unterschiede liegen nicht allein im Display und der Displayauflösung. Bei den Retina Modellen setzt Apple bereits auf die aktuellen Intel Haswell Prozessoren (beim non-Retina Modell setzt man nach wie vor auf Intel Ivy Bridge), auf eine neue Grafikeinheit, ausschließlich auf SSD-Speicher und einiges mehr. Zudem verzichtet Apple beim Retina-Modell auf das DVD-Laufwerk.

Letztmalig aktualisierte der Hersteller aus Cupertino das 13“ MacBook Pro ohne Retina Display im Sommer 2012. Das 15“ non-Retina MBP wurde bereits im letzten Jahr eingestellt und wir mutmaßten bereits vor Monaten, dass auch das 13“ Modell in diesem Jahr eingestampft wird.

The sources pointed out that Apple has been reducing its MacBook Pro prices, narrowing the price gap between the MacBook Pro and the one equipped with Retina. Apple stopped producing the 15-inch MacBook Pro in 2013 and will end production of its 13-inch model in 2014.

Einem aktuellen Bericht von Digitimes zufolge wird Apple in diesem Jahr das 13“ MacBook Pro ohne Retina Display einstellen. Genauer gesagt, soll das 13“ Modell in der zweiten Jahreshälfte auslaufen und dann komplett durch das Retina Modell ersetzt werden. Gerade mal 100 Euro liegen zwischen dem 13“ MacBook Pro ohne Retina (1199 Euro) und dem kleinsten 13“ Retina MacBook Pro (1299 Euro). Im Apple Refurbished Store gibt es die Geräte bereits für 999 Euro. Dafür erhält der Anwender deutlich mehr Leistung und Akkulaufzeit. Schon jetzt dürften nur noch wenige Kunden zu diesem Auslaufmodell greifen.

Während das 13“ non Retina MacBook Pro in diesem Jahr auslaufen wird, halten sich bereits seit längerem Gerüchte, dass Apple ein 12“ Retina MacBook in diesem Jahr vorstellen wird.

Kategorie: Mac

Tags: ,

4 Kommentare

  • Florian

    das blöde daran is nur das ich bei dem Pro non Retina eine 500er Platte drin hab und bei der billigsten version mit retina is ne 128er drin.
    Was mach ich wenn ich mehr brauche, zahl ich gleich um 300 euro mehr für ne 512er ssd …

    05. Mrz 2014 | 15:24 Uhr | Kommentieren
    • Alex

      In den Retina MacBooks sind ja auch keine Standard 2,5″ SATA SSDs, sondern speziell gefertigter PCIe Flashspeicher, der gleiche wie im Mac Pro, verbaut.

      06. Mrz 2014 | 5:59 Uhr | Kommentieren
      • Florian

        Ja das verstehe ich, ändert aber trotzdem nichts daran das ich mehr als 250 GB Speicherplatz brauche..

        06. Mrz 2014 | 8:06 Uhr | Kommentieren
        • Stefan

          Dann kauf dir halt eine externe Festplatte mit USB 3.0 dazu – der Anschluss geht Super schnell und die sind teilweise echt günstig und handlich

          06. Mrz 2014 | 16:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen