Gmail: Google verbessert Mail-Verschlüsselung

| 15:17 Uhr | 0 Kommentare

Rund um den Globus setzen viele Millionen-Anwender auf den Google E-Mail-Dienst Gmail bzw. Googlemail. Der NSA-Datenskandal, den Edward Snowden ausgelöst hat, hat die Diskussion rund um Datensicherheit und Privatsspähre bekräftigt. Die NSA hat Internetverbindungen angezapt und so viele persönliche Daten, Mails etc. abgegriffen.

gmail_logo

Wie Google im Gmail-Blog bekannt gegeben hat, hat das Unternehmen seinen E-Mail Dienst sicherer gemacht. Ab sofort setzt Google auf eine vollständige HTTPS Verbindung, um E-Mails abzurufen und zu verschicken. Zwar hat Google bereits zum Start von Gmail auf HTTPS gesetzt und HTTPS im Jahr 2010 zum Standard gemacht, die aktuellen Veränderungen bedeuten allerdings, dass laut Google niemand mehr mitlesen kann. Sowohl die Verbindung zwischen euren Geräten und den Gmail-Servern als auch den Servern untereinander sezt auf eine vollständige Verschlüsselung. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob ihr euch an einem öffentlichen HotSpot oder daheim mit einem Computer, iPhone etc. verbindet.

Besonders stolz ist Google auch auf die niedrigen Ausfallzeiten seines Gmail-Dienstes. Im gesamten Jahr 2013 war Gmail zu 99,978 Prozent verfügbar. Dies bedeutet, dass Gmail im vergangenen Jahr weniger als zwei Stunden pro Nutzer ausgefallen ist.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen