EU-Parlament: Abschaffung der Roaminggebühren und Gewährleistung der Netzneutralität

| 18:05 Uhr | 0 Kommentare

eu

Mit einer großen Mehrheit hat heute das EU-Parlament ein Regulierungspaket für Telekommunikationsanbieter verabschiedet. In diesem wird die Abschaffung von Roaminggebühren bis Ende 2015 festgelegt. Weiterhin sollen weitere Funkfrequenzen für die mobile Breitband-Versorgung freigegeben werden.

Neben dem Wegfall der Roaming-Zusatzkosten fordern die Abgeordneten strengere Vorgaben für die Netzneutralität. Im Kern bedeutet dies, dass Datenpakete im Internet nicht unterschiedlich schnell durchgeleitet werden dürfen. Somit darf z.B. ein Videoangebot nicht gegenüber anderen Diensten bevorzugt werden bzw. dieses einschränken.

Durch diesen Grundsatz soll eine Zweiklassen-Gesellschaft bezüglich der Geschwindigkeit des Internets verhindert werden. Dienste mit großen Datenmengen können zwar weiterhin eine Sonderbehandlung genießen, dürfen jedoch nicht die Qualität und Verfügbarkeit von anderen Angeboten einschränken. Eine Sonderregelung ist nur in Ausnahmefällen zulässig und muss eindeutig von dem Anbieter kommuniziert werden. (via)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen