Erhält das Apple TV ein Video Headset? Apple Patent zeigt 3D Headset

| 9:45 Uhr | 2 Kommentare

Wie ein nun veröffentlichtes Patent zeigt, könnte nicht nur Facebook an Virtual Reality Headsets Interesse haben. Das nun von dem amerikanischen Patent- und Markenamt bewilligte Apple-Patent zeigt zumindest schon einmal ein Headset, welches den bereits bekannten Virtual Reality Headsets ähnlich ist.

Patent Headset 1

Die Patentschrift “Head Mounted Display“ beschreibt eine Brille mit einem Display, welches Medieninhalte darstellen soll. Auch die Fähigkeit einer dreidimensionalen Darstellung wird in der Beschreibung berücksichtigt. Da Apple wahrscheinlich bald eine neue Version des Apple TVs präsentieren wird, ist die Vorstellung eines optionalen Headsets sehr verlockend. Verschiedene Medien ziehen sogar die Möglichkeit in Erwägung, dass Apple auf eine Set-Top Box verzichtet und ein eigenständiges 3D Headset umsetzt.

Patent Headset 2

Eine Videobrille für den Film und Spiele Genuss hat bereits auch Sony auf dem Markt gebracht. Trotz den positiven Erlebnisberichten, konnte sich das 3D Kopfkino jedoch noch nicht erfolgreich verkaufen, was vielleicht auch an dem Verkaufspreis von über 1000 Euro liegen könnte.

Das 3D Headsets auch preiswerter angeboten werden können, zeigten die Entwicklerversionen von Oculus Rift. Gerade einmal 300 US Dollar kostete das erste Entwicklermodell der Oculus-Rift-Brille. Diese hatte jedoch auch nur eine relativ geringe Auflösung von 1280×800 Pixeln, welche sich durch die Teilung der Bilder auf 640×800 verringerte.

Das Interesse für die Video Headsets und Virtual Reality Brillen ist vorhanden. Ob Apple, das 2013 eingereichte Patent tatsächlich als Apple TV Zusatz oder eigenständiges Gerät umsetzt, erfahren wir vielleicht schon bei der nächsten Apple TV Ankündigung von Apple. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Nick

    Sag ma patentieren die wirklich jeden Mist, den die sich da zusammenschustern?
    Die VR-Brille gabs schon vorher, woher soll also das innovative dran sein? Die Auflösung? Die wird auch bei Oculus oder Sony verbessert.

    Naja egal Hauptsache Apple hat in 5 Jahren ein Patent, welches die dann vor Gericht verwenden können, weil sie wieder mal in Ihren Ideen bestohlen wurden.

    12. Apr 2014 | 12:41 Uhr | Kommentieren
    • werner

      nun – wenn du dein Kopf auf ein Papier zeichnest, verwendest du Papier und Stift!! Sicher hast du Papier und Stift nicht erfunden – aber mit dem Werkzeug hast du dein Kopf gezeichnet. So, dein Kopf deine Idee dein Stile – oder hm, Ideengut – schon mal was davon gehört. Ja, Apple hat nicht alles erfunden, aber eine Idee umgesetzt. Darf man das nicht sichern. Ein Musikstück auch nicht? Eine Software auch nicht? …

      13. Apr 2014 | 9:39 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen