Lauras Sternenreise – die interaktive Bildergeschichte für Kinder

| 9:26 Uhr | 0 Kommentare

Heute begleiten wir ein weiteres mal Laura auf eines Ihrer Abenteuerreisen. Laura ist das kleine Mädchen aus den erfolgreichen Kinderbüchern des Bastei Luebbe Verlags. Das neueste Abenteuer heißt “Lauras Sternenreise – die interaktive Bildergeschichte für Kinder von Klaus Baumgart“. In den Bildern- und Hörbüchern erschafft der Author Klaus Baumgart eine stimmungsvolle Welt, in der das abenteuerlustige Mädchen Laura fantasievolle Geschichten rund um den Sternenhimmel erlebt.

Bereits einmal haben wir Laura mit unserem iPad auf ein Abenteuer begleitet. Damals fand Sie in der App für Kinder eine verunglückte Sternschnuppe, die Sie liebevoll wieder gesund pflegte. Heute begeben wir uns erneut auf eine Sternenreise und begleiten Laura bei dem Vorhaben, einen Stern für den Kuschelhund ihres Bruders Tommy zu finden. “Lauras Sternenreise – die interaktive Bildergeschichte für Kinder von Klaus Baumgart“ ist im AppStore für 2,69 Euro für iPad, iPhone und iPod touch erhältlich.

Laura 1

Wie schon der Vorgänger “Lauras Stern“ verzichtet der Verlag auf eine iBook Umsetzung und präsentiert eine interaktive App des Kinderbuchs. Auch in diesem Ableger überzeugt die Geschichte mit ihrer besonders liebevollen Fantasie. In dem aktuellen Abenteuer fragen sich Laura und ihr jüngerer Bruder Tommy eines Abends, ob Tommys Stofftierhund auch einen eigenen Stern hat. Immerhin hat doch jeder einen glitzernden Stern, der Abends regelmäßig am Himmel erscheint. Dann sollte Tommys Beschütz-mich-Hund bestimmt auch einen haben.

Laura 2

Um dieser Frage auf dem Grund zu gehen bauen die beiden kurzerhand in ihrem Kinderzimmer eine Rakete. Mit dieser wollen die Geschwister anschließend in den Sternemhimmel reisen und den speziellen Hundestern ausfindig machen. Die Geschichte wird von einer ruhigen und sympathischen Stimme vorgelesen. Damit ist Lauras Sterenensuche auch für Vorschulkinder geeignet. Auf einen geschriebenen Text wird verzichtet, eine optionale Textdarstellung würde jedoch eine schöne Möglichkeit bieten, die Geschichte selber vorlesen zu können. Zwar kann der Sprecher deaktiviert werden, wenn man die Geschichte jedoch nicht gut kennt oder die Buchvorlage zur Verfügung hat, bleiben in diesem Fall nur die interaktiven Spielmöglichkeiten der App übrig.

Laura 4

Die Interaktionen sind sehr schön in die Geschichte eingebunden und können auch während der Sprechzeit des Erzählers verwendet werden. Also genau das Richtige für ungeduldige Sternensucher. So können viele Objekte auf dem Bildschirm berührt werden, die anschließend ein witziges Geräusch oder eine Animation abspielen. Für Abwechslung in dem Abenteuer sorgen zusätzliche Spieleinlagen, in denen kleine Aufgaben wie einfache Reaktionsspiele oder das Ausrichten einer Kompassnadel mit dem Neigungssensor absolvieren werden können. Diese sind jedoch optional und verhindern bei einem Scheitern nicht den Weitergang der Geschichte. Als kleiner Tipp sei an dieser Stelle, das Aktivieren der Ausrichtungssperre des iPads erwähnt. Da das automatische Ausrichten des Bildschirms, bei der Kompass-Aufgabe ansonsten nicht nur den Nachwuchs die Stirn runzeln lässt.

Laura 3

Wie schon der Vorgänger überzeugt Lauras Abenteuer und ist eine angenehme Möglichkeit die Gute-Nacht Geschichte mit dem iPad zu erleben. Diese ist stets kindgerecht und zeigt in über 80 Animationen und Geräuschen eine Reise, die mit einer harmonischen Musik untermalt wird. Der Text ist professionell eingesprochen und ist, neben der deutschen Version, auch in englischer und chinesischer (Mandarin) Sprache verfügbar.

Lauras Sternenreise – die interaktive Bildergeschichte für Kinder von Klaus Baumgart“ ist im AppStore für 2,69 Euro erhältlich und verzichtet erfreulicherweise auf In-App Käufe. Die Universal App benötigt 150 MB des Speicherplatzes und ist ab iOS 6.0 lauffähig.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.