Test Bowers & Wilkins P7: Over-Ear-Kopfhörer der Extra-Klasse

| 20:45 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Wochen und Monaten ist uns bereits der ein oder andere Kopfhörer über den Weg gelaufen. Wir haben In-Ears und On-Ears getestet und bewertet, nun kümmern wir uns erstmals um einen Over-the-Ear Kopfhörer und somit um einen Kopfhörer, der die Ohrmuschel vollständig umschließt. Die Rede ist vom Bowers & Wilkins P7, der jetzt seit ein paar Monatenn auf dem Markt ist.

bw_p7_test1

In einem separaten Bowers & Wiklins P3 Test haben wir uns bereits vor Monaten mit dem On-Ear-Kopfhörer aus dem Hause B&W beschäftigt, nun muss also der P7 und somit der Over-Ear-Kopfhörer dran glauben. Während der P3 „nur“ auf den Ohren aufliegt, umschließt der P7 diese vollständig und sorgt, so zumindest unser erster Eindruck, für ein besserer Hörerlebnis. Man kann tiefer in die Musik versinken. Wir wollen allerdings nicht das Ergebnis des P7 Tests vorwegnehmen, sondern der Reihe nach beginnen.

Wie von Bowers & Wilkins gewohnt, wird der P7 in einer kleinen schwarzen Box verschickt. In dieser befindet sich nicht nur der reine Kopfhörer, sondern auch noch eine kleine Ledertasche zur Aufbewahrung des Kopfhörers, ein 1,6m langes Ersatzkabel, ein vergoldeter 6,35mm Adapter, so dass ihr den P7 auch direkt an eine Stereoanlage anschließend könnt, sowie eine Kurzbedienungsanleitung. Knapp 400 Euro haltet ihr in der Hand.

Design

Mögt ihr ihr ein zeitloses Design und hochwertig verarbeitete Materialien? Dann seid ihr beim P7 absolut richtig. Farblich gibt es eine Kombination aus schwarz und silber. Der Hersteller setzt dabei auf echtes Leder und Aluminium. Die Scharniere wirken hochwertig und nach dem hundersten Einstellen der richtigen Kopfgröße (erfolgt stufenlos) hat man nicht ansatzweise das Gefühl, dass der Kopfhörer auseinander fällt. Auch wenn der P7 auf den ersten Blick wuchtig wirkt, zum besseren Transport lässt er sich zusammenklappen und so verkleinern.

bw_p7_test2

Bowers & Wilkins bietet Käufern des P7 eine kleine Ledertasche im Lieferumfang, in der der Kopfhörer aufbewahrt werden kann. Hier liegt der Geschmack von B&W und unser Geschmack allerdings auseinander. Keine Frage, die Tasche besteht aus echtem Leder, ist gefüttert und fühlt sich weich an. Das Design erinnert irgendwie an eine kleine Damenhandtasche und ist nicht unser Fall. Wie dem auch sei, der Gesamteindruck wird davon nur leicht berührt.

Das Versprechen seitens Bowers und Wilkins ist groß. Unter anderem heißt es „P7 Klang in Studioqualität“ oder „Der P7 verwöhnt sie mit einer Klangqualität der Extraklasse“. Um dies zu erreichen hat sich der Hersteller einiges einfallen lassen. So wurde das Kopfhörerchassis komplett neu entwickelt, so dass es laut B&W eher wie das Chassis eines High-End-Lautsprechers funktioniert und bei dem die Membran einzig und allein die Aufgabe hat, Schall zu erzeugen.

Das Chassis ist je 40mm groß und besitzt eine Membran mit Nylondämpfung.

Hörvergnügen

Verschiedene Komponenten tragen zum Hörvergnügen bei. Wir sind gewiss keine Kopfhörer- oder Lautsprecher-Profis, nachdem wir nun schon so einige Kopfhörer bzw. Lautsprecher getestet haben, trauen wir uns durchaus ein passendes Feedback zu. Ganz klar, Hören ist subjektiv und dieser Test kann euch auch nur eine gewisse Richtung und Einschätzung vorgeben.

bw_p7_test4

Beginnen wir mit dem Tragekomfort. Bowers & Wilkins setzt auf austauschbare Doppelkammer Ohrpolster mit Memory Schaum. Die reinen Ohrpolster sind magnetisch mit dem eigentlichen Kopfhörer verbunden. Mit ein wenig Kraft und Geschick lassen sich diese schnell lösen, um ggfs. irgendwann mal getauscht zu werden. Auch müssen diese gelöst werden (zumindest eine Seite), um das Ersatzkabel zu installieren. Der Memory Schaum sorgt dafür, dass sich die Kopfhörer individuell an die jeweiligen Ohren und den Kopf des Nutzers anpassen. Wir haben einige Male mit dem Daumen in die Ohrpolster gedrückt und schon nach kurzer Zeit kehrten diese in die Ursprungsform zurück.

Wenn man bis dato auf On-Ear-Kopfhörer gesetzt hat, muss man sich anfangs erstmal daran gewöhnen, dass die Kopfhörer die Ohren nun komplett umschließen. Nach den ersten Songs spielt dies jedoch keine Rolle mehr, da man die Kopfhörer eh kaum spürt. 290g sitzen auf dem Kopf und die Ohrpolster schmiegen sich optimal an das Ohr an. Auch bei längerem Tragen drückt nichts. Dies gilt in unserem Fall auch für Brillenträger. Trotz Brille spüren wir keine Druckstellen. Dies kann möglicherweise bei anderen Brillen und Brillenbügel variieren, entzieht sich jedoch unserer Kenntnis.

Nachdem der P7 nun schon einmal sehr komfortabel sitzt, kann es ja an die Musik gehen. Wir haben verschiedene Musik-Genres durch die Membrane des P7 geschickt. Rock, Klassik und Pop mussten dran glauben. Dadurch das der P7 im Vergleich zum P5 die Ohren umschließt, können Musikliebhaber tiefer in die Musik eintauchen. Die Töne sitzen perfekt und sowohl der Bass als auch höhe Töne kommen gut zur Geltung. Dies gilt für sämtliche Lautstärkebereiche.

Zusätzlich haben wir in diesem Test erstmals verlustfreie AIFF Musikdateien über das MacBook Pro in Richtung P7 geschickt. Auch für Hobby-Musikliebhaber ist ein Unterschied zu hören. Alles wirkt nochmal einen Hauch klarer.

Fazit

Der Bowers & Wilkins P7 kann vom ersten Moment an überzeugen. Egal ob wir die Musik von einem iPhone, iPad oder vom MacBook Pro abgespielt haben. Es hat Spaß gemacht, den Kopfhörer zu nutzen. Auch bei längerem Tragen hatten wir nicht das Gefühl, dass der Kopfhörer an irgendeiner Stelle drückt oder unangenehm wird.

bw_p7_test3

Der P7 ist der erste Over-Ear Kopfhörer aus dem Hause B&W und damit hat das Unternehmen die Latte für die Konkurrenz schon einmal ordentlich hoch gelegt. Hochwertig verarbeitet, zeitloses Design und überzeugender Klang.

Preis & Verfügbarkeit
Der P7 von Bowers & Wilkins kann zum Preis von 364 Euro bei Amazon bestellt werden. Der P7 ist auf Lager und die Lieferung erfolgt kostenfrei. Zugegebenermaßen ist der Preis von knapp 400 Euro kein Schnäppchen. Kunden, die nur alle paar Wochen einen Kopfhörer tragen, sollten sich zweimal überlegen, ob diese Investition sein muss. Musikliebhaber, die gerne per Kopfhörer Musik daheim oder unterwegs genießen, sollten den P7 zwingend in die engere Wahl nehmen.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen