Synaptics wird Renesas SP Drivers für 475 Millionen Dollar übernehmen

| 14:17 Uhr | 1 Kommentar

Synaptics, ein Chiphersteller für Touchpads und Touchscreens, wird nach einer Meldung von Reuters den jetzigen und einzigen Zulieferer von Display-Chips für iPhones übernehmen. Es handelt sich um Renesas SP Drivers, das für 475 Millionen US-Dollar aufgekauft werden soll. Damit wäre Synaptics auch wieder Vertragspartner Apples.

renesas-synaptics

Synaptics war in der Vergangenheit für die Herstellung des Scroll Wheel des ersten iPods verantwortlich, hat aber später seine Bedeutung für Apple eingebüßt, als der iPhone-Hersteller dazu übergegangen war, diese Technologie selbst zu produzieren.

Vor Synaptics stand Apple selbst in Übernahmeverhandlungen mit Renesas, die aber letztendlich nicht erfolgreich waren. Diese Chance hat Synaptics zu nutzen gewusst. Und mit der Expertise, die der Hersteller mitbringt, wird sich auch die Qualität der Grafikprozessoren von Renesas steigern.

Der Mutterkonzern Renesas Electronics hält zur Zeit 55 Prozent der Anteile an Renesas SP Drivers, Sharp 25 Prozent und der taiwanische Hersteller Powerchip die verbleibenden 20 Prozent. Die Jahreseinnahmen von Renesas SP Drivers liegen bei 650 Millionen Dollar. Außerdem verfügt das Unternehmen über eine Liquidität von etwa 100 Millionen Dollar.

Die geplante Übernahme hat sich – verstärkt von einer optimistischen Gewinnprognose von Synaptics – schon in dessen Aktienkurs niedergeschlagen: Das Synaptics-Wertpapier legte nach Bekanntwerden der beiden Faktoren um 19 Prozent zu.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Westeros

    Skype update ist da

    12. Jun 2014 | 15:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen