Apple plant iCloud E-Mails beim Versand zu anderen Anbietern zu verschlüsseln

| 12:45 Uhr | 0 Kommentare

Die Kollegen von NPR haben sich damit beschäftigt, wie Unternehmen mit dem Datenschutz und Kundendaten umgehen. Dabei wurde unter anderem begutachtet, inweifern Verschlüsselungstechniken eingesetzt werden.

icloud_verschluesselung

In der Vergangenheit hat Apple bereits mehrfach betont, dass iMessage auf eine vollständige end-to-end Verschlüsselung setzt. Gleiches gilt übrigens auch für FaceTime. E-Mails, die von einem iCloud-Account zu einem anderen iCloud-Account verschickt werden, werden ebenso vollständig verschlüsselt.

Gleichzeitig gehört Apple allerdings zu den Unternehmen, die E-Mails nicht verschlüsseln, wenn „andere“ Mailanbieter beteiligt sind. iCloud zu iCloud-Mails werden verschlüsselt. Schickt ein iCloud-Nutzer jedoch eine E-Mail an einen anderen Mail-Provider, z.B. Gmail, GMX etc. pp., so werden die Mails aktuell nicht verschlüsselt.

Apple encrypts e-mail from its customers to iCloud. However, Apple is one of the few global email providers based in the U.S. that is not encrypting any of its customers‘ email in transit between providers. After we published, the company told us this would soon change.

Kaum ausgesprochen, erhielt NPR ein Statement seitens Apple. Demnach arbeitet Apple an einer Mail-Verschlüsselung, wenn Mails zu einem anderen Mail-Anbieter geschickt werden. Schon bald werde man auch eine vollständige Verschlüsselung anbieten, wenn andere Provider betroffen sind. Wenn euch die Ergebnisse zu Amazon, Facebook, Twitter, Google, Microsoft und Co. ebenso interessieren, dann guckt bei den Kollegen von NPR (via MR) vorbei.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen