Apple arbeitet angeblich an Smart Home Produkten zur HomeKit-Integration

| 21:25 Uhr | 1 Kommentar

iphone_homekit

Kurz vor der Worldwide Developers Conference tauchte erstmals das Stichwort Heimautomatisierung in Kombination mit Apple auf. Niemand wusste so genau, ob Apple lediglich eine Software-Plattform, eigene Produkte, oder was auch immer vorstellen wird. Je näher die WWDC rückte, desto klarer wurde, dass Apple zunächst nur eine Plattform bereit stellen wird.

So wie HealthKit Gesundheitsdaten miteinander kombiniert, um dem Anwender zu helfen besser auf seine Gesundheit zu achten, ermöglicht HomeKit die nahtlose Verbindung von Heimaccessoires, um das Zuhause besser zu verwalten. HomeKit bietet ein gemeinsames Protokoll, sichere Kopplung sowie die Möglichkeit, einzelne Geräte oder Geräte-Gruppen im gesamten Haus einfach zu bedienen inklusive der Integration von Siri. Dadurch kann man beispielsweise Siri mitteilen, dass man „zu Bett geht“ und sie könnte daraufhin das Licht dimmen, die Türen verriegeln, das Garagentor schließen und den Thermostat einstellen.

Nun tauchen jedoch Gerüchte auf, dass dies nicht Apples einziges Bestreben in dem Bereich ist. Smart Home Hardware scheint bei Apple ebenso auf der Agenda zu stehen. Es heißt, dass Apple ein internes Team ins Leben gerufen hat, welches an Smart Home Hardware arbeitet, die perfekt mit den am Markt befindlichen Apple Produkten (iPhone, iPad, Mac etc.) zusammen arbeitet.

Zwar befindet sich Apple noch mitten in der Entwicklungsphase, die Erforschungsphase hinsichtlich dieser Produkte soll jedoch abgeschlossen sein. Konkrete Angaben darüber, welche Produkte Apple für die Heimautomatisierung entwickelt, liegen nicht vor. Allerdings heißt es, dass Apple daran glaubt, dass es sich um einen sehr wichtigen Markt handelt. Schonmal eine gute Voraussetzung, dass Apple den Fokus auf diesen Bereich lenkt.

Eine direkte Konkurrenz zu Nest und zu intelligenten Rauchmeldern und Thermostaten soll es nicht geben. Apple will die ganze Sache „größer“ angehen. Was immer das auch heißt. Das vernetzte Zuhause scheint zukünftig immer wichtiger zu werden. Türöffner, Hifi-Systeme, Garagentore, die Heizung etc. pp. könnten integriert werden. Wir sind gespannt, auf welche Bereiche Apple sein Smart Home noch ausdehnen wird. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

1 Kommentare

  • deanisia_vega

    Dann werden die bestimmt digitalSTROM kaufen!

    27. Jun 2014 | 9:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen