Smart-Home: Apple-Zertifizierung anstatt eigener Plattform?

| 12:21 Uhr | 0 Kommentare

Im vergangenen Jahr tauchte ein Patent auf, mit Apple das iPhone als „Smart Home“ Fernbedienung umschreibt. Anfang dieser Woche befeuerte die Financial Times die Materie, in dem die Kollegen in Aussicht stellten, dass Apple zur WWDC eine Smart-Home-Plattform vorstellen wird. Die Worldwide Developers Conference konzentriert sich auf Software. Erleben wir neben der iOS 8 und OS X 10.10 Präsentation auch noch eine Plattform zur Heimautomatisierung?

patent_smart_home

GigaOm hält neue Informationen bereit und ganz so weit, wie es zunächst klang, wird Apples Smart-Home nicht gehen. Es heißt, dass der Hersteller aus Cupertino, ein einfaches „Programm“ anbieten wird, mit dem bereits auf dem Markt existierende und zukünftige Geräte zertifiziert werden können. Genau wie beim iOS-Zubehör und dem „Made for iPhone“ Zertifikat könnten Geräte zur Heimautomatisierung ein vergleichbares Zertifikat erhalten.

Instead of worrying about hubs and what might work with other devices, consumers can look for the MFi label and be assured that they can pull their smart home setup together — and control it from their iOS device. It’s technically possible that the user could control some device functions from a handset or tablet without opening the app, or that the app would open automatically based on a voice command or eventually through presence detection.

Das Zertifikat sagt dann aus, dass ein bestimmter Zubehörartikel mit iOS zusammenarbeitet und sich dieser problemlos mit dem iPhone und Co. einrichten lässt. Das neue Smart-Home Programm soll keine Apple eigene Software enthalten, die die von Drittanbieter-Herstellern mitgelieferte Software ersetzt.

made_for_i

Die Einführung der neuen Zertifizierung in der kommenden Woche zur WWDC könnte bereits durch verschiedene Hersteller begleitet werden, die im Vorfeld mit Apple zusammengearbeitet und das Zertifikat bereits erhalten haben.

Falls es so in der beschrieben Form umgesetzt werden sollte, ist dies sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. Wir hätte uns allerdings gewünscht, dass Apple bereits zum Start einen Schritt weiter geht und eine vereinheitliche Möglichkeit und Schnittstelle anbietet, über die die unterschiedlichen Hersteller ihre Geräte (Lichtsteuerung, Jalousien, Lautsprcherboxen, Heizung etc.) anbinden.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen