iPhone 6: erneute Gerüchte zu Produktionsproblemen beim 5,5“ Modell

| 11:21 Uhr | 2 Kommentare

Läuft es nach den jüngsten Erkenntnissen der Gerüchteküche, so wird Apple in diesem Jahr zwei neue iPhone 6 Modelle vorstellen. Das „kleinere“ der beiden Modelle soll ein 4,7“ Display besitzen und beim „größeren“ Modell könnte Apple einen 5,5“ Bildschirm verbauen. Vor einigen Wochen tauchten schon einmal Gerüchte auf, dass es Produktionsprobleme beim 5,5“ Modell gibt und sich der Verkaufsstart verzögert. Nun kehren diese Gerüchte zurück.

iphone6_render_neu5

Analyst Ming Chi Kuo, der in der Vergangenheit bereit sehr gute Insiderquellen nachgewiesen hat, meldet sich mit einer Investoreneinschätzung zu Wort. Mit dieser behandelt er mögliche Produktionsschwierigkeiten beim 5,5“ iPhone 6.

Demnach soll es Probleme beim In-Cell Touch-Panel geben. Zudem, so die Einschätzung, kämpft Apple mit einer ungleichen Farbverteilung beim Metallgehäuse. Zwar sollen diese Probleme auch grds. beim 4,7“ iPhone 6 bestehen, beim größeren Modell sollen diese jedoch schwerwiegender sein. Darüberhinaus bestätigt der Analyst, dass Apple beim 5,5“ Modell auf Saphirglas setzt (das 4,7″ Modell schließt er nicht explizit aus) und dieses einen Falltest noch nicht zu Apples Zufriedenheit bestanden hat. Ein mögliches Spahirglasdisplay für das iPhone 6 haben wir euch erst kürzlich im Härtetest gezeigt.

Kuo rechnet damit, dass das 5,5“ iPhone 6 verzögert auf den Markt kommen wird. Sollte Apple tatsächlich noch das 5,5“ Modell in diesem Jahr in die Verkaufsregale bringen, so solltet ihr nur mit geringen Stückzahlen rechnen. Möglicherweise kommt das Gerät auch erst 2015 in den Handel.

Erstmals tauchten Anfang April die Gerüchte auf, dass sich das 5,5“ iPhone 6 verzögern konnte. Diese Information zog sich durch die letzten Wochen der Gerüchteküche. Allerdings hieß es im Juni, dass die Probleme behoben sind.

Nach wie vor handelt es sich um Gerüchte. Nichtsdestotrotz können wir uns durchaus vorstellen, dass Apple beide Geräte gleichzeitig auf den Markt bringt, den Verkaufsstart beider Modelle jedoch trennt. So könnt das 4,7“ iPhone 6 kurz nach der Keynote im September verfügbar sein und das 5,5“ Modell im Oktober oder November folgen. Ähnlich gestaltete es Apple auch schon einmal beim iPad. (via MR)

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

2 Kommentare

  • Gast

    Wieder mal eine ganz normale Apple Sache …die.
    Durch Vorbestellungen weiß Apple sehr gut wieviel
    Nachfrage jedes Modell haben wird , sie verknappen
    einfach den Markt und einige kleine Gerüchte sind
    die Stellschrauben mit denen man da Arbeitet.
    Kennen wir doch eigentlich schon von früheren
    Vorstellungen einzig und allein neu ist hierbei
    das das Produkt …ein iPhone 6 noch gar nicht auf dem
    Markt ist.

    14. Jul 2014 | 11:48 Uhr | Kommentieren
  • Walli

    Eine Frage zu diesem Ming Chi Kuo. Seit Tagen und Wochen geistert sein Name hier auf der Seite rum und wird ständig als Insider angepriesen. Nur habe ich mittlerweile das Gefühl, dass er alle paar Wochen was anderes sagt und so im Zweifel halt immer richtig liegt. Erst sagt er es gibt Probleme in der Produktion, dann ist alles in Ordnung und dann stimmt wieder etwas nicht. So richtig erschließt sich mir seine Glaubwürdigkeit noch nicht.
    .
    Mich würde an der Stelle mal interessieren zu welchen Aussagen er denn konkret Recht hatte und was er eben zu diesen Aussagen die Tage und Wochen vorher schon berichtet hat.

    14. Jul 2014 | 14:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen