Apple Quartalszahlen Q3/2014: 7,7 Milliarden Dollar Gewinn, 35,2 Millionen verkaufte iPhones

| 22:38 Uhr | 5 Kommentare

Bereits vor ein paar Tagen haben wir euch auf den heutigen Abend hingewiesen. Apple ist verpflichtet, quartalsweise Geschäftszahlen vorzulegen und am heutigen Abend ist es mal wieder soweit. Vor wenigen Minuten hat der Hersteller aus Cupertino die Presse mit einer entsprechenden Mitteilung versorgt und die Quartalszahlen für das abgelaufene Quartal bekannt gegeben. Das fiskalische Q3/2014 umfasst die Monate April, Mai und Juni 2014.

Umsatz und Gewinn

Das dritte fiskalische Quartal des Apple Geschäftsjahres ist verhältnismäßig ruhig. iPhone und iPad sind bereits seit Herbst letzten Jahres auf dem Markt und viele Anwender warten auf die neuen Generationen. Nichtsdestotrotz konnte Apple ein erfolgreiches Q3/2014 hinlegen. Ein paar kleinere Neuheiten, z.B. den neuen 21,5″ Einsteiger-iMac gab es. In den vergangenen drei Monaten verkaufte Apple unter anderem 35,2 Millionen iPhones und 13,2 Millionen iPads.

gewinn_q3_2014

Bei einem Umsatz von 37,43 Milliarden Dollar konnte der Hersteller aus Cupertino einen Gewinn von 7,7 Milliarden Dollar (1,28 Dollar pro Aktie) erwirtschaften. Im Q3/2013 waren es 6,9 Milliarden Dollar Gewinn (7,47 Dollar pro Aktie, noch vor dem Aktiensplit) und 35,3 Milliarden Dollar Umsatz. Die Marge lag bei 39,4 Prozent (36,9 Prozent im Q3/2013). Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 59 Prozent (Q3/2013: 57 Prozent).

iPhone, iPad und Co.

iphones_q3_2014

Für das dritte fiskalische Quartal 2014 kann Apple folgende Verkaufszahlen ausweisen

  • 35,2 Millionen iPhones (Q3/2013: 31,2 Millionen iPhones)
  • 13,2 Millionen iPads (Q3/2013: 14,6 Millionen iPads)
  • 4,4 Millionen Macs (Q3/2013: 3,8 Millionen Macs)
  • 2,9 Millionen iPods (Q3/2013: 4,6 Millionen iPods)

Zitate

„Unser Rekordergebnis in einem Juni-Quartal ist durch die starken Verkäufe von iPhone und Mac und das stetige Umsatzwachstum im Apple Ökosystem getrieben worden, was sich im höchsten Wachstum beim Gewinn je Aktie seit sieben Quartalen niederschlägt,“ sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Wir freuen uns unglaublich auf die bevorstehenden Veröffentlichungen von iOS 8 und OS X Yosemite, sowie auf weitere neue Produkte und Services, deren Vorstellung wir kaum noch erwarten können.“

„Wir haben im Laufe des Juni-Quartals 10,3 Milliarden US-Dollar an operativem Cash-Flow erwirtschaftet und über acht Milliarden US-Dollar aus Barmitteln durch Dividenden und Aktienrückkäufe an unsere Aktionäre zurückgezahlt,“ sagt Luca Maestri, CFO von Apple. „Durch die bisherigen Maßnahmen ist die Summe an Zahlungen auf mehr als 70 Milliarden US-Dollar von unseren 130 Milliarden US-Dollar Kapital im Rahmen unseres Kapitalrückflußprogramms gewachsen und wir haben noch sechs Quartale bis zu dessen Beendigung.“

Ausblick

Einen kleinen Ausblick auf das Q4/2014 gab Apple ebenso. Für das laufende Quartal erwartet Apple einen Umsatz von 37 bis 40 Milliarden Dollar. Die erwartete Marge liegt zwischen 37 und 38 Prozent.

Conference Call

Ab 23 Uhr wird Apple weitere Zahlen und die wichtigsten Fakten im Rahmen des sogenannten Conference Calls (QuickTime Stream) bekannt geben. Anschließend haben Analysten die Möglichkeit, Fragen an die Tim Cook und Peter Oppenheimer zustellen. Die interessantesten Aussagen des Conference Calls findet ihr morgen früh auf Macerkopf.de.

5 Kommentare

  • Andi84

    Super Zahlen sind das, gerade diese hervorragende Gewinnmarge und dennoch zeigten sich manche Analysten enttäuscht von weniger als von Ihren Flüsterschätzungen erwarteten Umsatz, dabei hat der Gewinn ordentlich zugelegt. Da wäre noch der sehr konservative Ausblick, der vorschnell auf noch keine oder wenig verkaufte Iphone 6 schließen lässt. Das ist aber murks;) Es vergessen alle die enormen Anlaufkosten/Materialkosten für die vorproduzierten Geräte.

    23. Jul 2014 | 0:22 Uhr | Kommentieren
    • Kevin

      – in Q3 wurden noch gar keine iPhone 6 produziert
      – Herstellkosten sind doch gar nicht so hoch

      23. Jul 2014 | 7:22 Uhr | Kommentieren
      • Andi84

        Es geht um den Ausblick fürs nächste Quartal und da sind nunmal schon extrem viele Iphones produziert wurden, und eine Woche verkaufen holt das nur bedingt wieder rein. Nie den Ausblick vergessen

        23. Jul 2014 | 10:22 Uhr | Kommentieren
  • garrisson

    Es ist doch immer die gleiche Mär mit den Analysten. Werden gute Zahlen erwartet, werden dementsprechend auch die Erwartungen weiter hochgeschraubt(siehe letzte paar Tage, als einige von über 38 Milliarden Umsatz zu sprechen begannen, was deutlich über dem genannten Ziel von Apple liegt).
    Dementsprechend ists sehr schwierig die „Erwartungen“ zu erfüllen obwohl absolut hervorragende Ergebnisse präsentiert wurden…

    23. Jul 2014 | 7:58 Uhr | Kommentieren
  • Alexander

    Zitat: „Wir freuen uns unglaublich auf die bevorstehenden Veröffentlichungen von iOS 8 und OS X Yosemite, sowie auf weitere neue Produkte und Services, deren Vorstellung wir kaum noch erwarten können.“
    Das wird nicht besser, wenn man es x-mal wiederholt. das jahr ist zu 7/12 vorbei und es ist nichts passiert.

    23. Jul 2014 | 12:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen