Für das 12“ Retina MacBook? Intel präsentiert neue 14nm Core M Broadwell Prozessoren

| 20:51 Uhr | 2 Kommentare

Intel hat am heutigen Tag neue Core M Broadwell Prozessoren vorgestellt. Beim Lesen der Pressemitteilung mussten wir direkt an das 12“ Retina MacBook denken, welches seit ein paar Wochen durch die Gerüchteküche geistert. Der für gewöhnlich gut informierte Ming Chi Kuo äußerte sich zum Beispiel im April zu diesem Gerät und gab zu verstehen,dass Apple mit diesem 12″ Retina MacBook einen neuen Standard setzen und das Nutzererlebnis verbessern möchte. Unter anderem sprach der Analyst davon, dass das 12“ Modell dünner als die bisherigen MacBooks sein soll, keine Lüfter, ein Trackpad ohne Buttons sowie ein höher auflösendes Display besitzen wird.

intel_core_m_broadwell

Nun hat Intel die neuen Core M Broadwell Prozessoren im 14nm Fertigungsprozess vorgestellt, die wie die Faust aufs Auge zum 12“ MacBook passen würden. Oder ist lediglich der Wunsch Vater unseres Gedanken? Intel spricht davon dass da Unternehmen einen leistungsstarken Prozessor entwickelt habe, der leistungseffizient arbeitet. Der Core M Broadwell Prozessor sei das erste Produkt, welches im 14nm Fertigungsprozess hergestellt wird. Der Prozessor stelle eine neue Welle an Innovationen dar.

„Intel’s integrated model – the combination of our design expertise with the best manufacturing process – makes it possible to deliver better performance and lower power to our customers and to consumers,“ said Rani Borkar, Intel vice president and general manager of product development. „This new microarchitecture is more than a remarkable technical achievement. It is a demonstration of the importance of our outside-in design philosophy that matches our design to customer requirements.“

Unter anderem konnte die Wärmeentwicklung bei gleicher Leistung halbiert und gleichzeitig die Akkulaufzeit verbessert werden. Dies ermögliche es Herstellern dünnere, leise und „kalte“ Gerät zu entwickeln. Die ersten Core M basierten Systeme werden laut Intel noch im Herbst dieses Jahres verfügbar sein, eine breitere Verfügbarkeit wird für die erste Jahreshälfte 2015 erwartet. Stellt Apple im Oktober dieses Jahres ein ultradünnes 12“ MacBook mit Retina Display vor.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Ray

    Wir auch Zeit, dass es in diese Richtung geht. Erst kühler, dann langsam mehr Power.

    11. Aug 2014 | 23:13 Uhr | Kommentieren
  • Freddy

    …ich muss da direkt an den Mac mini denken. Ich glaube er ist auch ein heißer Kandidat.

    12. Aug 2014 | 8:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.