Apple veröffentlicht iOS 8 Richtlinien für HealthKit, HomeKit, Testflight und Erweiterungen

| 9:33 Uhr | 0 Kommentare

ios8

Unser Bauchgefühl sagt, dass Apple am 17. September die finale Version von iOS 8 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlichen wird. Mit an Bord werden zahlreiche neue Funktionen sein. So stellte Apple im Rahmen der WWDC 2014 unter anderem Healthkit, HomeKit, TestFlight sowie iOS 8 Erweiterungen vor. Kurz vor der Freigabe der finalen Version ruft Apple im Hinblick auf die genannten Funktionen neue iOS 8 Richtlinien ins Leben.

Folgende Punkte enhalten die neuen Richtlinien unter anderem

  • Apple verbietet das Speichern von HealthKit-Gesundheitsdaten des Anwenders (Puls, Blutdruck etc.) in der iCloud
  • Apps, die Daten über die HealthKit API mit anderen Apps tauschen, benötigen die ausdrückliche Genehmigung des Anwenders, ansonsten werden sie abgelehnt
  • Apps, die auf das HealthKit Framework setzen, müssen ihre Privatsphäre-Bestimmungen offen legen
  • HomeKit-Informationen dürfen nicht zu Werbezwecken verkauft werden
  • Apps, die auf das HomeKit Framwork setzen, müssen in erster Linie auf Heimautomatisierung abzielen
  • Apps, die auf TestFlight setzen müssen für eine Veröffentlichung geplant sein und den App Review Guidelines entsprechen

Dies ist nur ein kleiner Auszug aus den neuen iOS 8 Richtlinien. Im Vorfeld der Freigabe der finalen Version kümmert sich Apple um die neuen Bereiche und nennt Vorgaben, an die sich Entwickler strickt halten müssen. Andernfalls werden ihre Apps abgelehnt, sobald sie zum App Store eingereicht werden.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen