iPhone 6 unterstützt H.265 Videostandard bei FaceTime

| 6:44 Uhr | 5 Kommentare

Ein paar Tage ist es mittlerweile her, dass Apple das neue iPhone 6 & iPhone 6 Plus im Rahmen eines Special Events vorgestellt hat (mittlerweile lassen sich die Geräte auch vorbestellen). Apples Marketing-Chef Phil Schiller ging bei seiner Präsentation bereits auf viele Neuerungen ein. Um alle neuen Features aufzuzählen hätte die Zeit vermutlich nicht gereicht. Viele weitere Details nennt Apple auf seiner eigenen Webseite und wiederum andere Neuerungen werden sicherlich erst nach dem iPhone 6 Verkaufsstart bekannt. Eine Neuerung, die bislang noch keine Erwähnung fand, ist die Unterstützung des H.265 Videostandards.

facetime_iphone

Bei den technischen Details der iPhone 6 & iPhone 6 Plus heißt es „FaceTime über Mobilfunk nutzt H.264/H.265“. Beim iPhone 5S kam nur H.264 zum Einsatz. Doch was bedeutet das? H.265 ist ein hocheffizienter Videocodec und Nachfolger des H.264 Standards. Bei gleichbleibender Videoqualität werden die Inhalte Daten doppelt so stark komprimiert.

facetim_h265

Derzeit spricht Apple nur davon, dass H.265 bei FaceTime über das Mobilfunknetz zum Einsatz kommt. Führt ihr zukünftig einen FaceTime-Videoanruf über das Mobilfunknetz, und euer Gesprächspartner kann ebenso H.265 verarbeiten, so wird für das Gespräch nur noch halb soviel Bandbreite benötigt. Steht euch ausreichend Bandbreite zur Verfügung, so wird bei gleicher Datenmenge die Videoqualität deutlich erhöht.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

5 Kommentare

  • silversnake

    Also das überrascht mich jetzt echt! Ich hoffe es dauert nicht mehr lange, bis iTunes ebenfalls das neue Komprimierungsverfahren drauf hat, denn h.264 ist mittlerweile wirklich alt. Würde mich sehr freuen! 🙂

    15. Sep 2014 | 8:05 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Habe letztens testweise ein 2min Video in H264 und H265 gerendert. Einmal gleiche Qualität und einmal gleiche Bitrate.
      Bei gleicher Qualität war das Video satte 40% kleiner und bei gleicher Bitrate um längen Detailreicher.
      Demnach voll deiner Meinung 🙂

      15. Sep 2014 | 10:45 Uhr | Kommentieren
  • Robert

    Geht es nur mir so oder ist die Facetime App unter OSX richtig Mist?!
    Ich finde das dieses Programm richtig Steinzeit ist, keine wesentlichen Features und Designelemente hat, wenn ich es starte ist immer mein Video da (wozu?) etc. und beim telefonieren unter Yosemite ist der ton extrem dumpf (Imac 2012) – alle sagen ich sollte meine Freisprecheinrichtung ausschalten.

    skype kann das wesentlich besser, da habe ich jedes Gespräch in Top Qualität und die SW ist viel besser. Auch Telefon über Skype geht viel besser!

    Was ist Eure Meinung?

    15. Sep 2014 | 11:24 Uhr | Kommentieren
    • Marco

      Stimmt, das ist mit die schlechteste App! Auch die Anrufe synchronisieren sich nicht sauber zwischen den devices… Von der verbindungsquali mal ganz zu schweigen.. Hier könnte man einfach aber wirksam nachbessern!

      15. Sep 2014 | 23:23 Uhr | Kommentieren
  • Thorsten

    @Robert, vollkommen d’accord! Dazu kommt noch das meine iPhone untereinander im Schnitt 5 Versuche brauchen um eine Verbindung zustande zu bekommen. Und das auch nur wenn sie alle in WLANs unterwegs sind.

    15. Sep 2014 | 16:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.