Samsung bestätigt A9-Chip Produktion, 14nm Verfahren

| 19:24 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Jahren ließ Apple seine selbst entwickelten AX-Chips ausschließlich von Samsung produzieren. Zwar hielten sich immer mal wieder Gerüchte, dass sich Apple unabhängiger aufstellen möchte und nach anderen Fertigern sucht, doch erst in diesem Jahr beim iPhone 6 & iPhone 6 Plus und der A8-Chip Produktion ist Apple fündig geworden. TSMC konnten einen Großteil der A8-Chip Produktion erhaschen. Ganz ohne Samsung geht es vermutlich (noch) nicht und wie die Südkoreaner nun bestägigen, werden sich auch im kommenden Jahr beim A9-Chip wieder mit von der Partie sein.

iphone6_5

Im Rahmen eines Pressegesprächs gab Samsungs Chef der Halbleiter-Sparte Kim Ki-nam zu verstehen, dass die Gewinne wieder ansteigen werden, sobald man Apple mit Chips der jüngsten Generation versorgen werde. Ende des Jahres, so heißt es, wird Samsung mit der Chip-Produktion im 14nm Verfahren beginnen. Naher ging Kim Ki-nam nicht auf die Angelegenheit ein. Er wollte nicht kommentieren, wann die Prouduktion für einen bestimmten Kunden (Apple) beginnt.

Der aktuelle A8-Chip des iPhone 6 & iPhone 6 Plus wird im 20nm Verfahren hersgestellt. Es heißt, dass TSMC für 70 Prozent der Produktion verantwortlich ist, während Samsung 30 Prozent beisteuert. Die neuen Chips im 14nm Verfahren sollen 15 Prozent kleiner als die 20nm Chips sein, 35 Prozent weniger Strom verbrauchen und gleichzeitig 20 Prozent mehr Leistung bieten, so ZDNet.

Inwieweit auch TSMC bei der Produktion des A9-Chips zum Einsatz kommt ist nicht bekannt, das dienächste Chip-Generation bei TSMC im 16nm Verfahren hergestellt werden soll.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.