OS X Yosemite verbreitet sich schneller als OS X Mavericks

| 18:09 Uhr | 5 Kommentare

Über eine Woche ist es mittlerweile her, dass Apple die finale Version von OS X Yosemite zum Download freigegeben hat. Sowohl optisch als auch technisch hat Apple OS X 10.10 ordentlich umgekrempelt. Bislang läuft OS X Yosemite auf unseren Systemen ziemlich rund. Hier und da gibt es noch ein paar kleinere Bugs, aber alles in allem sind wir zufrieden. Insbesondere die Freigabe von iOS 8.1 und das Zusammenspiel zwischen Macs und den iOS-Geräten hat dem Ganzen nochmal einen Schub gegeben.

chitika251014

Die Analysten von Chitika haben die Verbreitung von OS X Yosemite in Nordamerika sechs Tage nach Freigabe näher betrachtet. Auf 12,8 Prozent aller Macs war bereits OS X Yosemite installiert. OS X Mavericks kam im gleichen Zeitraum auf 12,4 Prozent. OS X Mountain Lion brachte es auf 5,6 Prozent. Für die Analyse wurden mehrere Zehn-Millionen Werbeeinblendungen ausgewertet, die im Chitika Netzwerk angezeigt werden.

Wenn wir auf die Macerkopf-Statistiken blicken, so zeigt sich, dass satte 77,48 Prozent der Macs mit OS X Yosemite unterwegs sind. Diese Zahl ist allerdings nicht repräsentativ. Egal, ob 12,8 Prozent bei Yosemite oder 12,4 Prozent bei Mavericks im vergangenen Jahr, die Prozentzahlen sind gut. Dies liegt natürlich daran, dass Apple sein Betriebssystem kostenlos zur Verfügung stellt und zum anderen dieses über den Mac App Store „kinderleicht“ heruntergeladen werden kann.

Kategorie: Mac

Tags:

5 Kommentare

  • Lugens

    Ich bin mit Yosemite gar nicht so zufrieden.
    Auf meinem MBP mid ’12 mit SSD läuft es deutlich langsamer als Mav. Egal ob Bootvorgang oder allgemeiner Speed im OS, besonders Safari und Mail ist recht lahm.
    Weiterhin fällt auf das beim 4-Finger-Wisch zwischen den Schreibtischen das Farbprofil für den Monitor vergessen wird, sobald der „Wischvorgang“ durch ist passt es wieder, aber besonders bei der Bildbearbeitung oder TV-Stream fällt es störend auf, unter Maverick hatte ich das nicht.

    Kann jemand ähnliches berichten?

    Grüße Lugens

    25. Okt 2014 | 23:11 Uhr | Kommentieren
  • Silversnake

    Bin eigentlich sehr zufrieden muss ich sagen. O.g. Probleme hab ich mit meinem MacBook air (mid 2013) nicht. Lediglich die Werkzeugleiste in Vorschau für pdf Dateien ist m.E. Nicht fertig besonders in der Seitenleiste mit Notizen ist die Font Farbe so gewählt dass man nichts lesen kann. :/

    26. Okt 2014 | 1:11 Uhr | Kommentieren
  • Michael.S

    Yosemite ist für aktuelle Hardware das bessere System, also für mich ein Fortschritt, Mavericks war nicht so umfangreich eben noch puristischer, aber ebenfalls ein sehr gutes Betriebssystem.

    In Verbindung mit IOS 8.1 ist Yosemite ein geiles Paket!

    26. Okt 2014 | 8:13 Uhr | Kommentieren
  • Alexander

    Bin mit Yosemite sehr zufrieden. Telefonieren vom mac ist sehr ausgereift; hatte also noch keine Probleme. Das einzige was mir aufgefallen ist, ist dass wie davor gesagt, der Bootvorgang langsamer geworden ist.
    Und was viel Schlimmer ist wenn man den Mac ausschaltet, wird der Bildschirm schwarz aber
    CPU/GPU laufen weiter.
    Hat das von euch auch jemand

    PS: Habe ein MacBookProRetina 15´late 2013

    27. Okt 2014 | 18:37 Uhr | Kommentieren
  • Tobi

    Also ich bin total enttäuscht. Habe ein MBP (mid 2011) und nach der Installation von Yosemite ging gar nichts mehr. Ich konnte noch booten, so dass der Desktop angezeigt wurde. Bei jeder Aktion danach ist der Rechner eingefroren oder hat sich aus dem Nichts auch mal wieder selbst gestartet um dann wieder einzufrieren…
    Die einzige Lösung war ein Zurücksetzen auf Mavericks. Jetzt warte ich auf das nächste Update von Yosemite und hoffe, dass dann alles funzt.

    28. Okt 2014 | 15:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen