Amazon ECHO: Lautsprecher mit Sprachsteuerung

| 14:10 Uhr | 2 Kommentare

Amazon ECHO ist da. Bislang kennen wir Amazons Hardware-Abteilung unter anderem von Produkten wie dem Kindle, Kindle Fire, Fire Phone, FireTV und FireTV Stick. Nun hat der Online-Händler überraschenderweise ein weiteres Stück Hardware präsentiert. Dieses hört auf den Namen ECHO und bietet ein paar interessante Ansätze und Ideen. Auf den ersten Blick ist Amazon ECHO ein Lautsprecher (ist es auch), gleichzeitig hat Amazon dem Gerät allerdings noch einen intelligenten Sprachassistenten zur Seite gestellt.

amazon_Echo

Wie bereits erwähnt, dient ECHO als Lautsprecher, um Beispielsweise Musik von Amazon Music, iTunes, Spotify etc. abzuspielen. Dies ist allerdings nicht wirklich die interessante Funktion die das 23cm hohe Gerät mit sich bringt.

Die Aufmerksamkeit gilt in erster Linie dem verbauten Sprachassistenten. Dieser hört auf das Hotword „Alexa“ und bietet dem Anwender verschiedene Mögilchkeiten. Per Stimme könnt ihr nach dem morgigen Wetter fragen, einen Wecker stellen, Musik abspielen, ein Produkt auf die Einkaufsliste bei Amazon setzen und andere Befehle ausführen. Insgesamt sind sieben Mikrofone verbaut, um eure Anweisungen entgegen zu nehmen.

Passend dazu bietet Amzon die zugehörige Companion Amazon ECHO App. Mit dieser habt ihr, auch von unterwegs, Zugriff auf das System.

Interessanter Ansatz, den Amazon vorgestellt hat. Das Gerät kostet 199 Dollar und ist zunächst nur in den USA verfügbar. Prime Kunden zahlen im Rahmen einer zeitlich begrenzten Aktion nur 99 Dollar. Jeder Nutzer muss entscheiden, ob er ein Gerät zu Hause haben möchte, bei dem das Mikrofon permanent in Bereitschaft ist. Vor kurzen wurde auch darüber spekuliert, dass Apple bei AppleTV ebenso ein Mikrofon verbaut. Als Zentrale für die Heimautomatisierung könnten Anwender über AppleTV verschiedene Funktionen ausführen (Licht anschalten, Garagentor öffnen, Jalousie herunterfahren etc. pp.)

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Thorsten

    Der nächste Flop wie das Fire Phone !

    07. Nov 2014 | 17:19 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    das würde ich nicht vorschnell behaupten. Amazon hat Fehler gemacht beim Firephone, aber sie haben die Fehler erkannt und man wird sehen, ab Firephone 2 im Frühjahr siehts anders aus.

    07. Nov 2014 | 18:07 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen