Apple Führungsspitze trifft sich mit Musikvertretern auf Grammy-Party

| 10:38 Uhr | 0 Kommentare

Die Einführung von Apples überarbeitetem Musikangebot via iTunes und Beats Music rückt näher. Nun berichtet das Magazin Billboard von einem Treffen mehrerer führender Apple-Mitarbeiter mit Größen der Musikindustrie, bei dem über die zukünftige Gestaltung von Apples Musikangebot diskutiert worden sein soll. Zu dem Treffen kam es am Rande einer Feier im Vorfeld der diesjährigen Grammy-Verleihung, welche am vergangenen Wochenende stattfand. Laut Billboard sollen sich die Verantwortlichen aber auf ein Stillschweigen geeinigt haben.

Dennoch sind nun einige Details an die Öffentlichkeit geraten. Ein Thema der Gespräche sei der für Frühjahr oder Sommer geplante Start des Beats Music Streaming-Angebots gewesen. Über den Dienst heißt es, dass Apple eine Integration in iOS und OS X plane. Genauer gesagt, soll der Musik-Streaming-Dienst in iTunes bzw. die Musik-App integriert werden.

tim-cook-eddy-cue-grammy

Auf dem Foto zu sehen (von links nach rechts): Al Gore, Eddy Cue, Tim Cook, Jimmy Iovine und Nancy Pelosi (Foto: Mashable)

 

Nach Aussagen einer anonymen Quelle verfolge Apple große Ziele: Der Konzern möchte mit seinem neuen Angebot an die Weltspitze der Musikindustrie aufsteigen. Man sehe in dieser Hinsicht den Dienst von Spotify mit seinen 15 Millionen Abonnenten nicht wirklich als Konkurrenten. Apple vertraue auf seine 800 Millionen Kreditkartendatensätze von Kunden und glaube, dass viele davon sich für den geplanten Beats-Musikdienst aktivieren lassen.

Zu iTunes hieß es, man werde das Sortiment neu gestalten, manche Inhalte auch entfernen, durch neue ersetzen und auch das Design und den Aufbau des Dienstes anpassen. Insgesamt werde iTunes viel mehr einer Verkaufsstation gleichen als das bisher der Fall war. Für Musiktitel von weniger bedeutsamen Drittanbietern und anderen Diensten bleibt aber dennoch weiterhin Platz.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen