Apple Karten-App: Erstmalig Grafiken in Echtzeit

| 14:07 Uhr | 1 Kommentar

Apple arbeitet weiter an Verbesserungen seiner Karten-App und so haben wir uns in den letzte Tagen bereits mehrfach zu dem Thema zu Wort gemeldet. Kurzer Rückblick zu den kürzlich erschienen Meldungen:

Flyover Modus in weiteren Städten

Der Flyover Modus in Karten zeigt fotorealistische 3D-Ansichten von Städten, die sich und ihre Sehenswürdigkeiten durch Zoomen, Schwenken, Neigen und Drehen erkunden lassen. In dieser Woche sind insgesamt neun neue Flyover-Städte hinzugekommen, dazu zählen Edinburgh (Schottland), Linz (Österreich), Venedig (Italien), Cáceres (Spanien), Rennes (Frankreich), Guadalajara (Mexiko), Ponce (Puerto Rico) und weitere Städte in den USA.

Apple Maps Connect in Deutschland

Bereits vergangene Woche startete Apple Maps Connect für Kleinunternehmen in Deutschland, Frankreich und Kanada. Apple Maps Connect erlaubt es Kleinunternehmen, ihre grundlegenden Standortinformationen in Apple Karten hinzuzufügen und zu bearbeiten. Die Standort- und Kontaktdaten können so auf dem aktuellen Stand gehalten werden.

Grafiken in Echtzeit

karten_big_ben

Nachdem wir uns auch heute Morgen zu Apple Maps geäußert haben und kurz auf neue Datenquellen eingegangen sind, gibt es nun die nächste Neuerung. Erstmalig gibt es innerhalb der Apple Karten Echtzeit-Grafiken, so z.B. die bei den Londoner Wahrzeichen. Es dreht sich das London Eye und alle vier Uhren des Big Ben zeigen die aktuelle Uhrzeit an. Am Besten ihr öffnet die Karten-App und guckt es euch einfach mal an.

karten_london_eye

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Martin

    Ist genauso wichtig wie neue Emoticons

    27. Feb 2015 | 11:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen