Neues 12“ MacBook: 450.000 verkaufte Geräte fürs erste Halbjahr 2015 erwartet

| 20:36 Uhr | 4 Kommentare

Apple hat vergangenen Montag nicht nur weitere Details rund um die Apple Watch bekannt gegeben, sondern unter anderem auch ein neues, ultradünnes 12“ MacBook vorgestellt. Apple hat sämtliche Komponenten überarbeitet und das Gerät 24 Prozent dünner als 11“ MacBook Air gestaltet. Das neue 12“ MacBook wiegt gerade mal 907g und verfügt nur über einen USB-C Anschluss. Dieser dient gleichzeitig unter anderem als UBS-Anschluss, HDMI-Anschluss und Stromanschlussbuchse. Ab dem 10. April lässt sich das neue 12“ MacBook kaufen.

12macbook_1

12″ MacBook: 450.000 verkaufte Geräte im ersten Halbjahr 2015

Analyst Ming Chi Kuo hat sich zu den Verkaufszahlen des Gerätes im ersten Halbjahr 2015 geäußert. Kuo erwartet, dass Apple 450.000 Geräte in den ersten sechs Monaten des Jahres 205 absetzen kann. Auch wenn Apple kurzfristig von dem Modell nur verhältnismäßig wenig Geräte absetzen kann, wird es mittel- bis langfristig Apples Umsätze positiv beeinflussen.

We forecast shipments of the all-new design 12-inch MacBook will reach only 450k units in 1H15. Despite limited near-term contribution to the supply chain, we believe the product will prompt the market to refocus on the thin and light form factor design trend, including metal casing, hinge, fanless thermal system, USB Type-C and thinner keyboard/ panel. Stocks for Action The 12-inch MacBook and Apple Watch have garnered mixed reviews. We see both products as having outstanding designs. Considering pricing and supply chain constraints in the foreseeable future, we believe shipments momentum is capped near term. Medium/ long term, we are positive on the industry trends represented by both products.

Hierzulande ist das Gerät ab 1499 Euro erhältlich. Viele Anwender stört, dass Apple nur einen USB-C Port anbietet. Es dauert sicherlich seine Zeit, bis Anwender sich damit anfreunden können. Darüberhinaus bietet das neue 12“ MacBook viele Vorteile. NIemals zurvor war ein Apple Macintosh leichter und dünner. Das Gerät ist lüfterlos, der Prozessor verbraucht gerade mal 5Watt und das Gehäuse ist ein präzisionsgefrästen Unibody-Gehäuse mit integrierten Wi-Fi-Antennen.

Kategorie: Mac

Tags:

4 Kommentare

  • Joe

    Das 12″Zoll MacBook ist ein echter Hingucker! Design 1! Anschlüsse 4!

    12. Mrz 2015 | 10:20 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Na ja ….Joe
    Entweder das eine ….viele Anschlüsse die ja auch Platz brauchen
    oder schickes Design ohne…

    Ich denke Apple hat hier ein Super – MacBook geliefert und auch mit
    den Adaptern für 79€ genügend Möglichkeiten angeboten.

    Wenn ich im ICE sitze , sehe ich eigentlich nur eins …viele Leute mit einem
    Laptop….sonst nichts. Keiner benötigt für unterwegs , außer einem Ladegerät,
    irgend einen Anschluss.
    Wenn du viel anschließen musst , MacBook Pro…..da ist alles im Gehäuse.

    12. Mrz 2015 | 12:27 Uhr | Kommentieren
  • Stefan

    Ich verstehe noch immer nicht den Sinn hinter dem Gerät. Die 5″ Watt CPU“ ist vll. ganz nett, aber zum längeren Arbeiten gänzlich ungeeignet. Will ich nur kurz ein paar Dokumente lesen, E-Mails checken oder etwas schreiben greife ich doch lieber zum iPad. Will ich ernsthaft auf bis zu 12 Zoll z.B. Bildbearbeitung betreiben, Videos schneiden oder generell intensiver arbeiten dann gibts das 200g leichtere und je nach Ausstattung um ein vielfaches leistungsfähigere Surface Pro 3. Okay das hat nur 8-9 Stunden reale Akkulaufzeit während das MacBook auf 9 Stunden kommen sollte, aber wieso soviel mehr für weniger Leistung ausgeben?

    12. Mrz 2015 | 14:28 Uhr | Kommentieren
    • Sinn

      Der Sinn hinter einem Produkt ist, es zu verkaufen.
      Wenn du als Alternative des MacBooks ein Produkt eines anderen Herstellers anführst (Surface), dann liegt doch der Sinn des Gerätes offensichtlich darin, dass Apple eine Lücke in der eigenen Produktlinie zu schließen versucht.
      Auch wenn (du schreibst es selber) das Gerät allein nach technischen Daten nicht besser als ein Konkurrenzprodukt ist.

      12. Mrz 2015 | 16:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen