Apple Watch: spezielle Ladevorrichtung in den Apple Stores

| 15:40 Uhr | 0 Kommentare

Im kommenden Monat erreicht die Apple Watch den Handel. Ab dem 10. April kann die Apple Uhr vorbestellt werden, ab dem 24. April geht sie in den Verkauf. Mindestens 399 Euro (Apple Watch Sport) müssen Käufer hierzulande auf den Tisch legen, maximal sind es 18.000 Euro für die Apple Watch Edition.

apple_Watch_storss_cook

Apple Watch: spezielle Ladevorrichtung in den Apple Stores

Ab dem 10. April wird Apple die Apple Watch in den Retail Stores sowie in ausgewählten Luxus-Boutiquen zur Schau stellen. Die Vorbereitungen dafür Laufen auch Hochtouren. Nicht nur die Shop-in-Shop Stores werden vorbereitet, auch in den eigenen Apple Retail Stores stehen Umbaumaßnahmen an.

Apple liefert die Apple Watch mit einem magnetischen Ladekabel aus. Doch wie es scheint, ist dieses magnetische Ladekabel nicht die ideale Wahl, um die Apple Watch in den Retail Stores zu präsentieren. Apple hat eine spezielle Ladevorrichtung entwickelt, welche in den Apple Stores zum Einsatz kommt. Darüberhinaus hat Apple ein spezielles Case entworfen, welches 10 Apple Watch Modelle beherbergt.

apple_watch_stores_ladestation2

Die FCC (via 9to5), die auch bereits die finale Genehmigung für die Apple Watch erteilt hat, hat auch ihr „Okay“ für die spezielle Ladevorrichtung gegeben. Bei diesem „anderen Ladekabel“ ist an dem Magnetkontakt kein Kabel installiert, sondern eine Klammer, die sich ans Innere des Armbandes der Uhr legt. Augenscheinlich möchte Apple in den Stores das Design der Apple Watch nicht verfälschen und jede einzelne Uhr mit einem langen dünnen Kabel verbinden. Ein mögliches Kabelgewirr soll vermieden werden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen