Video: 15 Zoll MacBook Pro 2016 mit Touch Bar vs. MacBook Pro 2015

| 8:15 Uhr | 2 Kommentare

Ende Oktober hat Apple das neue MacBook Pro 2016 vorgestellt. Dieses Modell stellt das erste große Update seit 2012 dar. Zwar hat Apple in den Jahren zwischendurch Leistungs-Updates bereit gestellt, ein komplettes Redesign gab es erst jetzt.

macbook_pro_2016_alle_drei

Video vergleich 2016er und 2015er MacBook Pro

In den letzten Wochen habt ihr vielleicht schon den ein oder anderen Testbericht zum neuen MacBook Pro 2016 gelesen. Auch wir beschäftigen uns seit ein paar Tagen mit dem 15 Zoll Modell und werden unsere Eindrücke in den kommenden Tagen in einem MacBook Pro Test veröffentlichen.

Die Kollegen von Appleinsider haben sich die Mühe gemacht und ein knapp 9 Minuten langes Video veröffentlicht, bei dem das 2015er Modell und das 2016er Modell in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antreten. Lasst das Video einfach mal auf euch wirken.

Kategorie: Mac

Tags:

2 Kommentare

  • Erzo

    Das neue MacBook Pro Touch ist – das zeigt nun der Alltagsbetrieb – wirklich ein performantes Gerät, aber die Usability ist absolut grenzwertig. Arbeitet man mit dem Gerät, so ist man gewohnt, sich auf den Bildschirm zu konzentrieren. Die zweite bewegte Bildleiste (d.h. die sich ständig ändernden Symbole und Bilder auf der Touchbar) überfordert den User, auf die Touchbar kann man sich deshalb (vor allem im hektischen Arbeitsbetrieb) nicht ohne weiteres konzentrieren. Und dann versteht man nicht, weshalb man zwar die Touchbar „touchen“ kann, aber nicht den Bildschirm. Wer im Büro noch ein Surface, 2-in-1-Tabletts oder ein Yoga/x360-Gerät nutzt, kommt völlig aus dem Tritt, da er auch beim Macbook Befehle über den Bildschirm eingeben, Objekte verschieben oder Farben ändern will, dies aber mangels Touch Screen nicht geht.
    Das Bedienkonzept beim Macbook Touch ist inkonsequent angelegt, da ist die Konkurrent wesentlich konsequenter, entweder Touch oder kein Touch! Der Kompromiss aber stellt für Profis keine praktikable Lösung dar.
    Und es gibt viele Bild- und Videoeditoren, die benötigen zusätzlich ein Grafiktablett. Und den Grafiker oder Cutter wollen wir sehen, der mit vier Bedien-Ebenen (Grafiktablett, Keyboard, Touchbar, Touchfeld) zurecht kommt.
    Und wer hat sich bloß diesen labilen Stromversorgungstecker aus- und den genialen MacSafe weggedacht!
    Siri – bitte hilf!

    03. Dez 2016 | 22:25 Uhr | Kommentieren
  • Steve der Heilige

    Zumindest für den MagSafe gibts – Ta Ta, einen völlig überteuerten Adapter

    04. Dez 2016 | 11:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 bestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 (Plus) bestellen