Apple „Viele der von WikiLeaks veröffentlichen iOS-Lücken wurden bereits geschlossen“

| 15:15 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Tag hat Wikileaks Dokumente veröffentlicht, die zeigen, mit welchen Ansatz die Central Intelligence Agency (CIA) in den USA versucht, ein iPhone und andere Smartphones zu hacken. Die Dokumente benennen verschiedene Schwachstellen in iOS, die ausgenutzt werden können, um die Sicherheitsvorkehrungen von iOS-Geräten auszuhebeln. Apple hat sich bereits zu den Dokumenten geäußert und bestätigt, dass die meisten der genannten Schwachstellen bereits geschlossen wurden.

Apple bestätigt, dass viele der von der CIA genutzten iOS-Lücken bereits geschlossen wurden

In einem Statement gegenüber TechCrunch gab der Hersteller aus Cupertino folgendes zu Protokoll.

„Apple is deeply committed to safeguarding our customers’ privacy and security. The technology built into today’s iPhone represents the best data security available to consumers, and we’re constantly working to keep it that way. Our products and software are designed to quickly get security updates into the hands of our customers, with nearly 80 percent of users running the latest version of our operating system. While our initial analysis indicates that many of the issues leaked today were already patched in the latest iOS, we will continue work to rapidly address any identified vulnerabilities. We always urge customers to download the latest iOS to make sure they have the most recent security updates.“

Apple betont noch einmal, dass das Unternehmen dazu verpflichtet ist, die Privatsphäre und Sicherheit der eigenen Kunden zu schützen. Die Technologie, die man im iPhone implementiert habe, stelle den besten Schutz für Verbraucher dar. Apple arbeite ständig daran, das System zu verbessern. Die Produkte und Software sind so konzipiert, dass Sicherheitsupdates schnell ausgeliefert werden können. Fast 80 Prozent der Nutzer setzen bereits auf iOS 10, so Apple. Eine erste anfängliche Analyse der Wikileaks-Dokumente habe ergeben, dass die meisten genannten Schwachstellen bereits geschlossen wurden. Apple wird die Arbeiten fortsetzen, um weitere Schwachstellen zu stopfen. Gleichzeitig fordert Apple alle Nutzer auf, sicherstellen, dass die neueste iOS-Version installiert ist.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 bestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 (Plus) bestellen