iMac 2017: Kaby Lake CPUs, leistungsstärkere Grafik und hellere Displays

| 22:01 Uhr | 1 Kommentar

Auf die neue iMac Pro Generation müssen wir uns zwar noch bis Dezember gedulden, dies heißt jedoch nicht, dass wir bis dahin auf ein iMac-Update verzichten müssen. Die High-End iMacs erhalten eine Aktualisierung mit leistungsstärkerer Grafik, schnelleren Prozessoren, Thunderbolt 3 und helleren Displays.

Neue High-End iMacs

Die aktualisierten iMacs verfügen über schnellere Kaby Lake Prozessoren mit bis zu 4,2 GHz (4,5 GHz im Turbo Boost) und unterstützen doppelt so viel Arbeitsspeicher wie die Vorgängergeneration. Das 21,5 Zoll-Modell wird mit bis 32 GB RAM ausgestattet, der 27-Zöller sogar mit bis zu 64 GB. Ein Fusion Drive ist nun Standard bei allen 27 Zoll Konfigurationen und dem 21,5 Zoll iMac der größten Konfiguration. Die SSD Speicher-Optionen sollen nun um bis zu 50 Prozent schneller sein, außerdem kommt der iMac mit Thunderbolt 3 Port, dem aktuell schnellsten Thunderbolt Port.

Die Grafik der aktualisierten iMacs soll, dank der neuen Radeon Pro 500-Serie mit bis zu 8GB vRAM, eine große Leistungssteigerung erfahren. Der 4K iMac ist mit einer Radeon Pro 555 oder 560 mit bis zu 4 GB VRAM erhältlich. Beim 5K-Modell stehen die Radeon Pro 570, 575 und 580 mit bis zu 8 GB zur Verfügung.

Das neue 21,5 Zoll Modell liefert bis zu dreimal schnellere Leistung und das 27 Zoll Modell ist bis zu 50 Prozent schneller. Die Displays erhalten auch ein Upgrade und unterstützen eine Milliarde Farben und sollen mit 500 Nit (Leuchtdichte) 43 Prozent heller sein.

Preise und Verfügbarkeit

Die aktualisierten iMacs können ab sofort bei Apple bestellt werden und sind ab Mittwoch, den 7. Juni in den Apple Stores verfügbar. Die Preise starten bei 1.499 Euro für das 4K-Modell, der 5K iMac ist ab 2.099 Euro erhältlich. Weiterhin gibt es noch einen einfachen iMac mit HD-Display für 1.299 Euro.

Hier geht es direkt zu den neuen iMacs bei Apple

Kategorie: Mac

Tags:

1 Kommentare

  • Dirk Steinmetz

    Und wieder nichts vom Mac mini Apple enttäuscht mich sehr ?

    05. Jun 2017 | 22:33 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.