Tim Cook bestätigt „Apple fokussiert sich auf Systeme zum autonomen Fahren“

| 14:44 Uhr | 0 Kommentare

Seit längerem wird Apple nachgesagt, dass der Hersteller an einem fahrzeugbezogenen Projekt arbeitet. Ob es tatsächlich ein Apple Car ist oder ob Apple an einer Plattform für autonomes Fahren arbeitet, ist unbekannt. Nun hat sich Apple CEO Tim Cook verhältnismäßig offen zu der Materie geäußert.

Cook: „Apple fokussiert sich auf autonome Systeme“

Apple CEO Tim Cook hat Bloomberg ein Interview gegeben und dabei über das Thema Autos und autonome Fahrsysteme gesprochen. In den letzten Jahren gab es immer wieder Indizien, dass Apple mit Projekt Titan ein fahrzeugbezogenes Projekt vorantreibt.

Gegenüber der Nachrichtenagentur Bloomberg hat Cook nun bestätigt, dass sich Apple auf autonome Systeme fokussiert. Er gab zu verstehen, dass es sich dabei um eine Kern-Technologie handelt, die Apple als sehr wichtig betrachtet. Apple sieht das autonome Fahren als die Mutter aller KI-Projekte. Es ist vermutlich das schwierigste Projekt für künstliche Intelligenz, an dem gearbeitet wird.

Viele Hersteller erforschen das autonome Fahren. Nahezu alle namhaften Fahrzeug-Hersteller sind an Bord und beschäftigen sich mit der Materie. Lange Zeit hieß es, dass Apple ein eigenes Auto entwickelt. Allerdings soll Apple seine Ambitionen angepasst haben. Über 1000 Ingenieure sollen am Projekt Titan arbeiten, welches augenscheinlich eine Plattform für autonomes Fahren entwickelt.

Zuletzt erhielt Apple die Genehmigung zum Testen von autonom-fahrenden Autos. Auch die internen Apple Dokumente zum Testen dieser Autos tauchten auf. Im letzten Jahr investierte Apple 1 Milliarde Dollar in den chinesischen Fahrdienstleiter Didi Chuxing. Diese Ankündigung kam kurz nachdem Apple Bob Mansfield bei Apple das Projekt Titan übernahm.

Zum guten Schluss ließ Apple allerdings offen, ob der Hersteller aus Cupertino nicht doch an einem eigenen Auto forscht. Man werde sehen, wohin das Ganze führt, so Cook.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.