Bowers & Wilkins P7 Wireless Kopfhörer im Test

| 7:55 Uhr | 0 Kommentare

Bowers & Wilkins P7 Wireless im Test. Wir hatten in den letzten Wochen die Möglichkeit, uns den Bowers & Wilkins P7 Wireless näher anzugucken und zu testen. Schon beim Auspacken wird deutlich, dass man einen sehr gut verarbeiteten Kopfhörer in den Händen hält. Das Design des Over-Ear-Kopfhörers ist zeitlos und das Metall passt ideal zum verwendeten Leder.

P7 Wireless im Test

Beim P7 Wireless habt ihr die Qual der Wahl. Diesem könnt ihr entweder als Bluetooth-Kopfhörer verwenden oder alternativ mit dem Universal-Audiokabel mit einer Audioquelle nutzen. Mit dem beiliegenden USB-Ladekabel wird der in der Hörmuschel integrierte Akku aufgeladen.

Bowers & Wilkins P7 Wireless Over-Ear-Bluetooth-Kopfhörer schwarz
  • Faszinierender Klang dank innovativer Akustiktechnologien
  • Hochwertiges Bluetooth-Streaming mit aptX-Codec

Das Aufsetzen des Kopfhörer geht leicht von der Hand. Am Metallgelenk unter dem Kopfbügel sind links und rechts Markierungen angebracht, an denen ihr euch beim Aufsetzen und Anpassen des Kopfhörers orientieren können. Der Tragekomfort ist gut und nach wenigen Augenblicken merkt man schon nicht mehr, dass man einen Kopfhörer trägt. Ein störendes Drücken oder ähnliches konnten wir nicht feststellen.

Möchtet ihr den P7 Wireless einschalten, so schiebt den Ein-Aus-Schalter nach rechts und halten ihn eine Sekunde. Soll der Kopfhörer ausgeschaltet werden, so schiebt den Power-Schalter wieder nach rechts und halten ihn 2 Sekunden. Beim Einschalten gibt der P7 Wireless ein Rückmeldungssignal aus.

Um den P7 als Bluetooth-Kopfhörer zu verwenden, muss dieser natürlich mit eurem iPhone, iPad und Co. gekoppelt werden. Haltet die Bluetooth-Taste am eingeschalteten P7 Wireless für 2 Sekunden, um den P7 in den Verbindungsmodus zu bringen. Dann blinkt die Anzeige blau. Nun könnt ihr die Bluetooth-Einstellungen an eurem iPhone etc. öffnen und euch dort mit dem Bluetooth-Gerät verbinden. Sind die Geräte einmal gekoppelt, so erinnert sich der P7 Wireless beim nächsten Einschalten daran und verbindet sich automatisch. Der P7 Wireless merkt sich bis zu acht gekoppelte Bluetooth-Geräte. Es ist sogar möglich, zwei Geräte gleichzeitig mit dem P7 Wireless zu verbinden. Allerdings gilt es zu beachten, dass nur das Audiosignal eines Geräts zu einer bestimmten Zeit gestreamt wird.

Das Verbiden mittels Audiokabel funktioniert wie folgt: ihr entfernt vorsichtig das Ohrpolster auf der linken Kopfhörerseite. Dies wird magnetisch gehalten und kann mit ein wenig Kraftaufwand abgenommen werden. Nun nehmt ihr das eine Ende des Audiokabel und steckt es in die Anschlussbuchse unter dem Ohrpolster. Anschließend bringt ihr das Ohrpolster wieder an. Das andere Ende des Kabels kommt in eure Audioquelle.

Bowers & Wilkins kommt auf eine Akkulaufzeit von 17 Stunden. Diese konnten wir mit 17 Stunden 7 Minuten auch erreichen. Der Betrieb mittels Audio-Kabel knabbert natürlich nicht an der Akkulaufzeit.

Der Kopfhörer sieht gut aus, ist hochwertig verarbeitet und auch das Verbinden geht leicht von der Hand. Doch wie ist es mit dem Klang? Dies ist in unseren Augen eine stark subjektive Bewertung. Aufgrund der Tatsache dass wir in den letzten Jahren verschiedene Kopfhörer und Lautsprecher getestet haben, trauen wir uns allerdings ein Urteil zu.

In dieser Disziplin kann der P7 Wireless auch in jedem Fall überzeugen. Wir haben verschiedene Musik-Stile durch die Membrane geschickt und unter anderem rockigere, aber auch leisere Töne angestimmt. Der Sound wirkt klar und präzise und der Bass kommt punktuell zum Einsatz. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Beim P7 Wireless handelt es sich sound-technisch um einen der besten Kopfhörer, den wir in den letzten Jahren getestet haben.

Preis & Verfügbarkeit

Wer über einen hochwertigen Bluetooth-Kopfhörer nachdenkt, sollte in jedem Fall den P7 Wireless in Betracht ziehen. Dieser ist zwar mit knapp 400 Euro nicht ganz billig, dafür erhaltet ihr allerdings ein klasse Gerät. Solltet ihr die Möglichkeit haben, den P7 Wireless mal Probe zu hören, so können wir euch nur raten, diese Option zu nutzen. Jeder empfindet die Klangqualität unterschiedlich, auf wenn sich der P7 Wireless auf einem hohen Niveau bewegt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen