Neue iPhone 8 Renderings zeigen elegante Lösung für die Statusleiste

| 8:44 Uhr | 2 Kommentare

Auch wenn noch nicht alle Fragen zum iPhone 8 geklärt sind, scheint das Design mittlerweile bekannt zu sein. Kurz nachdem der Case-Hersteller Nodus in Kooperation mit dem Magazin Forbes einen frühen Blick auf das iPhone 8 in Form von Renderings ermöglicht hatte, gibt es nun ein kleines Update der Bilder. Diese zeigen jetzt eine Informationsleiste am oberen Rand des iPhones.

Eine ausgelagerte Statusleiste

Sollten die Informationen stimmen, gab der Leak von Nodus und Forbes definitiv mehr Informationen preis, als Apple lieb ist. Der Case-Hersteller hatte sich mit Gordon Kelly von Forbes zusammengetan und anhand von CAD-Files einige sehenswerte Renderings angefertigt, die uns das finale iPhone 8 zeigen sollen.

Nun gab es ein kleines aber schickes Update zu den Bildern. Demnach hat sich Apple eine elegante Lösung für den Bereich neben den oberen Aussparungen einfallen lassen. Damit die Fläche neben der Hörmuschel, Kamera und Sensoren genutzt werden kann, erscheinen hier nun die Empfangs-, WLAN- und Batterieanzeigen. Auf dem eigentlichen Display wird somit ein wenig mehr Platz freigegeben.

Weiterhin wurde der Rahmen um das OLED-Display etwas vergrößert, um versehentliche Touch-Eingaben zu verhindern. An dem größeren Powerbutton hat sich jedoch nichts geändert. Hier wird vermutet, dass er auch als Touch ID Sensor eingesetzt werden könnte. (via Forbes)

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • John

    Und was ist mit der Uhrzeit oben in der Mitte, wenn man nicht gerade auf dem Sperrbildschirm ist?

    25. Jul 2017 | 12:41 Uhr | Kommentieren
  • Jeffrey

    Für Bluetooth, Rotationssperre und GPS Icon wird es auch bisschen eng. Müssten sie sich ja noch was einfallen lassen. Ansonsten wäre es ne super Idee diese rausgehenden Ecken zu nutzen.

    25. Jul 2017 | 15:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.