TV- oder iPhone-Displays? Verwirrung um neue Foxconn-Fabrik in den USA

| 18:24 Uhr | 0 Kommentare

Foxconn hatte erst vor kurzem verkündet, dass man in den USA ein Werk für die Produktion von Display-Panels in Betrieb nehmen möchte. Diese sollen nach eigenen Angaben für Fernseher und Monitore verwendet werden. Ein Bericht des Wall Street Journals lässt jedoch vermuten, dass die Fabrik LCD-Bildschirme für das iPhone herstellen wird.

LCD-Screens für das iPhone

Momentan ist noch unklar ob dem Wall Street Journal ein Fehler unterlaufen ist oder ob man neue Informationen für das Werk in Wisconsin vorliegen hat. In dem Report heißt es unter anderem:

„The facility, which would build liquid-crystal display technology, or LCD, screens used for Apple Inc.’s iPhone, would be the first of its kind in North America.“

Die Displays sollen laut vorangegangen Angaben für die Foxconn-Tochterfirma Sharp hergestellt werden, wobei das Werk 2020 seinen Betrieb aufnehmen wird. Laut Trump hätte Tim Cook ihm ebenfalls drei große Fabriken in den USA zugesagt. Apple hatte diesbezüglich keinen Kommentar übrig.

Vorerst ein Verlustgeschäft für den Staat

Weiterhin erfahren wir, dass sich Trumps Ankündigung von 13.000 Jobs in Wisconsin frühestens im Jahr 2043 für den Steuerzahler rechnen wird, da die US-Regierung dem taiwanischen Auftragshersteller Steuerfreiheit in Höhe von drei Milliarden US-Dollar zugesagt hat. Dies geht aus einer Untersuchung des Legislative Fiscal Bureau aus Wisconsin hervor.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 vorbestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 vorbestellen