Apple TV 4K Teardown zeigt 3 GB RAM und austauschbaren Lüfter

| 20:47 Uhr | 0 Kommentare

Wenn es um neue Hardware geht, zögert iFixit nicht lange und greift zum Werkzeug für eine professionelle Demontage. Dieses Mal liegt das neue Apple TV 4K auf dem Operationstisch.

Ein frischer Wind im Apple TV

Ein 64-Bit-A10X-Fusion-Chip für das neue Apple TV war bereits sicher. Wieviel RAM Apple dem hochauflösenden Fernsehvergnügen gönnen wird, war jedoch noch nicht bekannt. So freuen sich nicht nur die Bastel-Experten über eine Aufstockung auf insgesamt 3 GB RAM. Der Vorgänger war noch mit 2 GB Arbeitsspeicher unterwegs. Weiter geht es mit der Stromversorgung, hier gibt es wenig Neues. Anstatt einer Versorgung von 12 V bei 0,917 A, wird das Gerät nun mit 12 V bei 1,083 A versorgt.

Interessanter ist da schon die Kühlung. Hier vertraut Apple auf einen neuen großen Lüfter, der in Kombination mit den bekannten Kühlkörpern, der Hitze entgegenwirkt. Ein Eingeständnis, welches aufgrund der gestiegenen Leistung für das 4K-Playback notwendig sein wird. Schön ist an dieser Stelle, dass man den Lüfter problemlos austauschen kann. Jeder der schon mal ein Spulenfiepen im Lüfter hatte, wird dies zu schätzen wissen. Wie zu erwarten war, gibt es ansonsten bei dem Aufbau des 4K Apple TVs keine weiteren Überraschungen.

Das Apple TV 4K ist seit dem 22. September erhältlich. Es gibt eine Variante mit 32 GB Speicher für 199 Euro und eine mit 64 GB für 219 Euro. Der Vorgänger mit A8-Prozessor und 32 GB Speicher ist weiterhin für 159 Euro erhältlich. Die passenden 4K-Filme gibt es im iTunes Store.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.