Apple COO Jeff Williams spricht mit Foxconn Chef über iPhone X Produktionsprobleme

| 12:14 Uhr | 0 Kommentare

Einem aktuellen Bericht zu folge trifft sich Apple Chief Operating Officer Jeff Williams im Laufe des Monats mit Foxconn Chef Terry Gou, um über die aktuellen iPhone X Produktionsprobleme zu sprechen.

iPhone X: Apple und Foxconn sprechen über Produktionsprobleme

In den letzten Wochen und Monaten gab es immer mal wieder Berichte, dass es Probleme bei der iPhone X Produktion gibt. Erst gestern hieß es, dass Apple zum Verkaufsstart (ab dem 27. Oktober könnt ihr das iPhone X vorbestellen) zwischen 2 und 3 Millionen Geräte in die Verkaufskanäle geben wird. Ab November soll die Produktion allerdings deutlich verbessert werden.

Nikkei Asian Review vermeldet, dass sich Apple COO Jeff Williams und Foxconn Chef Terry Gou noch in diesem Monat treffen werden, um über die Produktion des iPhone X zu sprechen. Auch wenn nicht exakt überliefert ist, worüber die beiden Manager sprechen werden, heißt es, dass man über Produktionsprobleme rund um das iPhone X diskutieren wird.

Grundsätzlich macht sich Jeff Williams auf dem Weg nach Asien, um TSMC zum 30-jährigen Firmenjubiläum zu besuchen. TSMC fertigt für Apple den A1 Bionic Chip. Die Feierlichkeiten finden am Montag statt. Dabei wird Williams auch einen Abstecher zu Foxconn machen, um mit Gou zu sprechen.

Unter anderem ist die TrueDepth Kamera das Nadelöhr beim iPhone X. Die Komponenten für die Kamera können nur unzureichend produziert werden. Wir können uns gut vorstellen, dass Jeff Wililams und Gou Möglichkeiten suchen, den Produktionsprozess zu optimieren. Gleichzeitig wird Mans ich sicherlich auch Gedanken dazu machen, wie es sich zukünftig verhindern lässt, dass solch massiven Probleme zum Verkaufsstart eintreten.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.