Ausprobiert: Apple Music Streaming über die Apple Watch 3 LTE – Apple informiert zu Akkulaufzeiten

| 7:22 Uhr | 0 Kommentare

Vor Kurzem hat Apple unter anderem watchOS 4.1 für die Apple Watch veröffentlicht. Das Update bringt verschiedene Verbesserungen mit sich. Apple implementiert unter anderem neue Emojis, eine neue Radio-App steht bereit, Musik-Streaming per Apple Music ist möglich und zudem wird GymKit unterstützt.

Apple Music Streaming über die Apple Watch 3 LTE

Nachdem wir vorgestern Abend unsere Apple Watch 3 LTE auf watchOS 4.1 aktualisiert haben, haben wir uns gestern mit einer der aufgelisteten Neuerungen beschäftigt. Die Rede ist vom Musik-Streaming per Apple Music. Zudem wurde die neue Radio-App ausprobiert.

Zum Einsatz kam die Apple Watch 3 LTE mit den AirPods. Das iPhone wurde bei einem Spaziergang daheim gelassen. Die Geschichte ist kurz erzählt und wir möchten euch auch nicht lange auf die Folter spannen. Es funktioniert einwandfrei.

AirPods in die Ohren und sicherstellen, dass ihr mit dem Mobilfunknetz verbunden seid. Nachdem wir nun die neue Radio-App aufgerufen haben, standen uns dort nicht nur Beats 1, sondern noch verschiedene weitere Radio-Sender zur Verfügung  (z.B. Apple Music Chart Hits Radio). Die weiteren dort aufgeführten Radio-Sender richten sich nach eurem persönlichen Musik-Geschmack und was ihr in der jüngeren Vergangenheit gehört habt.

Öffnet man die Musik-App auf der Apple Watch, so habt ihr dort Zugriff auf eure iCloud-Musikmediathek und Musiktitel, die ihr mit der Apple Watch synchronisiert habt. Dies können z.B. verschiedene Wiedergabelisten (Neue Musik Mix, Favoriten Mix, Chill Mix etc.) sein. Welche Songs mit der Apple Watch synchronisiert werden sollen, legt ihr über die Apple Watch App am iPhone fest.

Eine weitere Neuerung von watchOS 4.1 ist es, dass ihr Siri verwenden könnt, um Titel, Playlists oder Alben zu finden, zu entdecken oder abzuspielen. Über Siri führt somit euer Weg zu den von Apple Music bereit gestellten über 40 Millionen Musiktiteln. Klappte bei unseren „ersten Gehversuchen“ mit dem Musik-Streaming per Apple Watch problemlos.

Allerdings müsst ihr Siri schon genau sagen, was ihr hören möchtet. Dies können einzelne Lieder eines Künstlers sein, dies kann ein bestimmtes Album sein oder wenn ihr euch einfach mit der Musik eines Künstlers berieseln lassen möchtet, sagt z.B. „Spiele Musik von Herbert Grönemeyer“. Man muss sich ein wenig an die Befehle gewöhnen. Wenn man ein wenig rumexperimentiert hat, klappt das schon ziemlich gut.

Apple informiert zu Akkulaufzeiten

Im Rahmen der Freigabe von watchOS 4.1 hat Apple die Übersichtsseite zur Akkulaufzeit der Apple Watch angepasst. Dort geht der Hersteller nun auf die das Streamen per LTE ein. Es heißt

  • Bis zu 7 Stunden Akkulaufzeit beim Streamen von Wiedergabelisten mit LTE
  • Bis zu 5 Stunden Akkulaufzeit beim Streamen von Live-Radio mit LTE
  • Bis zu 3 Stunden Akkulaufzeit beim einem Outdoor-Workouts mit Audio-Streaming, GPS und LTE

Solltet ihr euch mit eurer Apple Watch auf einen MarathonLauf vorbereiten, so müsst ihr schon eine ehrgeizige Zeit anstreben, dass die Apple Watch euren Lauf komplett mit Audio-Streaming, GPS-Aufzeichnung und LTE durchhält. Wenn man allerdings berücksichtigt, wie klein der Akku in der Uhr ist, so sind 3 Stunden bei entsprechender Belastung des Akkus schon eine ordentlich Zeit.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.