iPhone X Kamera-Test: Austin Mann in Guatemala

| 21:38 Uhr | 0 Kommentare

iPhone X Kamera im ausführlichen Test. In den letzten Jahren haben wir zu den jeweiligen iPhone-Modellen zahlreiche Kamera-Tests von unterschiedlichen Reviewern gelesen. Die Einschätzungen von Fotograf Austin Mann waren in unseren Augen immer exakt auf den Punkt gebracht.

Austin Mann testet die iPhone X Kamera

Er ist wieder da. Dieses Mal aus Guatemala. Nachdem Fotograf Austin Mann das iPhone 8 (Plus) bzw. dessen Kamera in Indien getestet hat, hat er sich in den vergangenen Tagen in Guatemala aufgehalten, um die iPhone X Kamera auf Herz und Nieren zu testen.

Ein paar der Kernaussagen des Fotografen haben wir für euch zusammengefasst. Diejenigen, die am ganzem Kamera-Review interessiert sind, blicken auf der Webseite von Austin Mann vorbei.

When we got the telephoto lens in the 7 Plus, it was a huge upgrade but the telephoto quality was noticeably less than the wide lens, especially in low light. This created a shooting conundrum… often wishing to zoom in but not wanting to sacrifice quality. Apple closed that gap this year by investing heavily into improving the telephoto lens.

Unter anderem geht Mann auf das Teleobjektiv des iPhone X ein und bestätigt, dass die Tatsache, dass dieses Objektiv nun eine optische Bildstabilisierung erhalten hat, einen echten Mehrwert darstellt.

Dies äußert sich unter anderem in Kombination mit der 52mm@f/2.4 Blende (bei den Plus-Modellen sind es 56mm @f/2.8) darin, dass die Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen schneller einsatzbereit ist, die Bewegungsunschärfe reduziert und das Bildrauschen minimiert wird.

The blacks are incredibly black. My default iPhone background is completely black (lock screen + wallpaper) and I notice the blacks of the OLED best on the lock screen. I was on a night flight to Guatemala and I couldn’t stop looking at the blacks. When I compared side-by-side to iPhone 8 Plus, I found myself double-checking my background was solid black on the 8 and not a medium gray… it’s that different.

Beim Thema Kamera muss der Fotograf auch zwangsläufig über das Display des iPhone X sprechen. Erstmals setzt Apple auf ein OLED-Display mit einem Kontrastverhältnis von 1.000.000:1. Dies würde die Fotografie deutlich verbessern und die Farbdarstellung viel natürlicher gestalten. Dies würde wiederum der Fotografie zu Gute kommen.

However, the front-facing camera doesn’t have two lenses so it uses the TrueDepth camera to create it’s depth map… this technology is providing its OWN infrared (invisible) light to map the depth of your face meaning it needs little if any light to create a depth map for a successful portrait.

Überzeugen kann ihn auch der Porträtmodus der Frontkamera sowie der langsame 4fach LED True Tone Synchronblitz, der Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen aufwertet. Das Urteil für fas iPhone X hätte nicht viel besser ausfallen können

I really like the iPhone X – it’s fresh, it’s fast, it’s beautiful and it’s really fun to shoot with. I’m still adapting to its new interface but the size is right, screen is(great for sharing photos on and the improvements on the telephoto lens make it a no-brainer.

For me, I think it’s safe to say this upgrade to iPhone X is most exciting phone upgrade I’ve experienced since switching from my Blackberry 7230 to the original iPhone in 2007.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.