Apple veröffentlicht Security Update 2017-001: Root-Sicherheitslücke in macOS High Sierra wird geschlossen

| 17:29 Uhr | 0 Kommentare

Im Laufe des heutigen Vormittags haben wir euch auf eine kritische Sicherheitslücke in macOS High Sierra aufmerksam gemacht. Apple hat nun reagiert und das Security Update 2017-001 für macOS High Sierra 10.13.1 veröffentlicht.

macOS High Sierra. Apple schließt kritische „root“-Sicherheitslücke

Das ging schnell. In der Nacht zu heute wurde eine Sicherheitslücke in macOS High Sierra bekannt. Angreifer waren in der Lage sich Root-Zugriff auf das System zu verschaffen. Anstatt den Namen des Besitzers mit dem zugehörigen Kennwort einzugehen, musste lediglich der Benutzername „root“ und ein leeres Passwort eingegeben werden.

Nun steht das Security Update 2017-001 als Downlaod bereit. Dieses könnt ihr in gewohnter Manier über den Mac App Store installieren. Ruft den Mac App Store und anshcließend die Updates-Rubrik auf und schon sollte euch das Sicherheitsupdate angeboten werden.

In dem zugehörigen Support Dokument heißt es, dass das Update für macOS 10.13.1 zur Verfügung steht. macOS Sierra 10.12.6 oder früher sind nicht von der Sicherheitslücke betoffen. In unserem Fall war der Download 1,7MB groß. Apple empfiehlt die Installation des Sicherheitsupdates allen Mac-Nutzern,

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.