Studie: Apple konnte in diesem Quartal 88,8 Millionen iPhones ausliefern

| 18:03 Uhr | 0 Kommentare

Laut einem neuen Bericht von IHS Markit, steht bei Apple im vierten Quartal ein neuer Rekord an. So prognostiziert das Marktforschungsunternehmen für die iPhone-Sparte eine Auslieferungsmenge in Höhe von 88,8 Millionen Einheiten. Wenn dies so eintreffen sollte, wäre dies die größte Anzahl an iPhones, die je in einem Quartal ausgeliefert wurden.

Das iPhone X sorgt für neue Rekorde

Zwischen Oktober und Dezember sollen 31 Millionen iPhone X ausgeliefert werden. Die restlichen 57,8 Millionen iPhones entfallen auf andere Modelle. Dabei wird der Trend laut Digitimes anhalten, so soll Apple im Jahresvergleich in jedem der nächsten vier Quartale ein Wachstum in der iPhone-Sparte verbuchen.

Der IHS-Marktbericht enthält noch einige weitere Informationen. So soll sich das iPhone X speziell in den Ländern gut verkaufen, wo auch die Plus-Modelle der iPhones erfolgreich sind. In diesem Zusammenhang ist auch interessant, dass sich die iPhone Plus Varianten seit diesem Jahr erstmals besser verkaufen als die kleineren Versionen.

Weiterhin erfahren wir in dem Bericht, dass das iPhone X bereits 2 Prozent der aktiven iPhone-Basis in acht Ländern ausmacht. Am weitesten verbreitet ist es in Märkten mit einem hohen Bruttoinlandsprodukt pro Kopf, wie beispielsweise Singapur, Dänemark, der Schweiz und Japan.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.