Psst, Siri: Patentantrag zeigt wie Siri flüstern lernt

| 15:44 Uhr | 0 Kommentare

Gizmodo hat wieder nach Patentanträgen von Apple Ausschau gehalten und ist dabei auf eine interessante Idee gestoßen. Dieses Mal soll Siri das Flüstern lernen. Genau genommen soll sie erkennen wenn der Nutzer sehr leise ein Sprachbefehl gibt. Im Gegenzug soll Siri dann automatisch „zurückflüstern“.

Kann Siri bald flüstern?

Dienste wie Siri, Alexa oder der Google Assistant haben sich in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt. Wie der Patentantrag von Apple zeigt, arbeitet man nicht nur an dem Verständnis der Wörter, sondern auch an der Interpretation der Sprachlautstärke.

Wir kennen den Effekt aus eigener Erfahrung, wenn uns jemand leise anspricht, antworten wir mit einer ebenso gesenkten Stimme. Siri und Co. verlassen sich jedoch auf die eingestellte Lautstärke der Smartphones und verkünden somit wohlmöglich lautstark in der Bibliothek, wie Justin Biebers neuestes Album heißt. Um etwaige Peinlichkeiten zu vermeiden, will Apple seine Siri etwas sensibler gestalten.

Anspruchsvolles Flüstern

Zumindest der Patentschrift zufolge, arbeitet man an der Idee, dass Siri erkennen kann, wenn ein Benutzer flüstert. Dies wäre eine durchaus anspruchsvolle Aufgabe, da Siri in einem belebten Umfeld mit einigen schwierigen Umgebungsgeräuschen zu kämpfen hat. Apple ist sich jedoch sicher, dass Geräte wie das iPhone oder die Apple Watch in der Lage sind, die Amplituden- und Frequenzmuster eines Eingangs gut genug messen zu können, um das Flüstern von der restlichen Umgebung abzugrenzen. Erkennt das System den Flüster-Modus, reagiert es mit einer angemessenen leisen Stimme.

Siri im Ohr

Das Patent wurde bereits 2016 beantragt, das gleiche Jahr in denen auch die AirPods veröffentlicht wurden. Geht es nach Apple, wären die drahtlosen Kopfhörer ein ständiger Begleiter von uns. So könnte, ähnlich wie in dem Film „Her“, der Sprachassistent jederzeit unsere Nachrichten vorlesen oder andere Befehle entgegennehmen. Eine Flüster-Funktion würde zwar das System ein wenig natürlicher gestalten, die Notwendigkeit in unserer Bibliothek würde jedoch nicht mehr bestehen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.