iPhone X sorgt für hohe Wechselraten bei Android- und iPhone-Nutzern

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone X bringt frischen Wind in den chinesischen Markt. Wie Morgan Stanley erkannt hat, sorgte das iPhone X für einen deutlichen Nachschub an iPhone-Besitzer. Im Gegenzug sinkt im Android-Lager die Wachstumsrate.

Das iPhone X überzeugt Android-Nutzer

Das iPhone X hat in China nicht nur das iPhone 8 und 8 Plus in einer Rekordzeit überholt, auch der Android-Markt bekommt Apples neues Flaggschiff zu spüren. Kurz vor dem Verkaufsstart des iPhone X, lag in China die Wechselrate laut Morgan Stanley bei 6,7 Prozent. Nun soll sie auf 9,2 Prozent geklettert sein.

Doch nicht nur Wechsler aus dem Android-Lager kurbeln die Verkaufszahlen an, auch aus den eigenen Reihen erhält Apple Unterstützung. So heißt es, dass ein großer Teil der iPhone-X-Käufer, von einem iPhone 7 oder 7 Plus aufrüsten.

China ist kein einfacher Markt

Dank günstigen Smartphones und einem vielseitigen Portfolio dominieren in China Hersteller, wie Huawei, Oppo, Vivo und Xiaomi das Geschäft. Apple konnte zwar mit einem erhöhten Werbebudget und einigen Rabatten kurzeitig etwas auf die Konkurrenz aufholen, eine realistische Chance hatte man mit den iPhone 8 und 8 Plus bisher jedoch nicht.

Das iPhone X soll nun für die Trendwende sorgen und eine steigende Nachfrage generieren. Der Verkaufsstart des iPhone X in China wurde zunächst zwar durch ein sehr knappes Angebot überschattet, die Verfügbarkeit verbesserte sich jedoch schnell, so dass Apple nun in dem Land deutlich an Fahrt gewinnt. (via 9to5Mac)

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.