macOS High Sierra 10.13.2: Ergänzendes Update stopft Spectre Sicherheitslücke

| 20:07 Uhr | 2 Kommentare

Apple hat soeben ein „Ergänzendes Updates“ zu macOS High Sierra 10.13.2 veröffentlicht. Mit diesem Update nimmt sich Apple der sogenannten Spectre-Sicherheitslücke an.

macOS High Sierra 10.13.2: Ergänzendes Update ist da

Wie vergangene Woche bekannt wurden, besitzen alle aktuellen Prozessoren einen Design-Fehler, der zu den sogenannte Sicherheitslücken „Spectre“ und „Meltdown“ führt. Während Apple Meltdown bereits in vorangegangen Updates adressiert hat, ist am heutigen Abend Spectre an der Reihe.

Nachdem Apple zunächst iOS 11.2.2 veröffentlicht hat, folgt nun ein ergänzendes Update zu macOS High Sierra 10.13.2. In den Release-Notes heißt es

macOS high Sierra 10.13.2 Ergänzendes Update enthält ein Sicherheitsupdate und wird allen Benutzern empfohlen.

Im zugehörigen Support Dokument heißt es

Available for: macOS High Sierra 10.13.2

Description: macOS High Sierra 10.13.2 Supplemental Update includes security improvements to Safari and WebKit to mitigate the effects of Spectre (CVE-2017-5753 and CVE-2017-5715).

Nachdem ihr das ergänzende Update installiert habt, wird Safari auf Version 11.0.2 (13604.4.7.1.6) oder Version 11.0.2 (13604.4.7.10.6) aktualisiert. Dies könnt ihr über Safari -> Menü „Safari“ -> Über Safari überprüfen.

Parallel dazu hat Apple ein Safari Update für OS X El Capitan 10.11.6 und macOS Sierra 10.12.6 veröffentlicht.

Kategorie: Mac

Tags: ,

2 Kommentare

  • Paddy

    Sind schon Performance Einbußen bekannt? Habe Angst zu updaten.

    08. Jan 2018 | 23:55 Uhr | Kommentieren
  • MFK

    Nein, selbst bei meinem alten MacBook pro mid 2010 nicht.

    09. Jan 2018 | 14:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.