Apple ermöglicht derzeit Downgrade auf iOS 10, iOS 7 und iOS 6 (Update: funktioniert nicht mehr)

| 9:18 Uhr | 0 Kommentare

Warum auch immer. Derzeit ist es möglich, dass Anwender ihre iOS-Geräte auf ältere iOS-Versionen downgraden können, die eigentlich von Apple nicht mehr unterstützt und signiert werden.

Downgrade auf iOS 10, iOS 7 und iOS 6 derzeit möglich

Für gewöhnlich signiert Apple nur die jüngsten iOS-Versionen, so dass Anwender diese auf ihrem iPhone, iPad und iPod Touch installieren können. Dies ist allerdings aktuell nicht der Fall, so dass auch deutlich ältere Versionen von Apple signiert werden und Anwender diese installieren können

Die Kollegen von 9to5Mac verweisen auf ipsw.com. Klickt man sich dort durch die einzelnen iOS-Gerätre, so zeigt sich, dass je nach Gerät iOS 10, iOS 7 und iOS 6 in verschiedenen Ausführungen bzw. Versionsnummern signiert werden, so dass ein Downgrade auf die jeweils ältere Version möglich ist. Die ersten Anwender haben das Ganze bereits ausprobiert und geben positive Rückmeldungen.

Warum es Apple derzeit ermöglicht, auf ältere Versionen downzugraden ist unbekannt. Wir gehen davon aus, dass dies nur vorübergehend möglich ist, und dass Apple hinter den Kulissen etwas umstellt oder es sich um einen technischen Fehler handelt, der in Kürze behoben wird.

Solltet aus welchen Gründen auch immer downgraden wollen, so müsst ihr gewiss schnell sein. Ihr müsstet euch die „alte“ Firmware herunterladen und diese am Mac oder PC über iTunes installieren bzw. euer Gerät Wiederherstellern. Wie das grundsätzlich funktioniert, erklärt Apple mit einem Support Dokument. Ob dies nun Sinn macht oder eben nicht, muss jeder selbst entscheiden. zu beachten gilt in jedem Fall, dass ihr nach einem Downgrade euer aktuelles iOS 11 Backup nicht einspielen könnt.

Update 10:11 Uhr: Erwartungsgemäß hat Apple die Signatur der älteren iOS-Versionen wieder eingestellt. Damit können nur noch die aktuellen iOS-Versionen installieren werden.

Kategorie: Apple

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.