„Kein Netz“: Apple startet Reparaturprogramm für das iPhone 7

| 8:23 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat ein Reparaturprogramm für das iPhone 7 gestartet. Konkret geht es um Geräte, die kein Netz haben, obwohl sich sich in einem mobilfunkversorgten Gebiet befinden. Wie es scheint, sind deutsche Geräte nicht betroffen.

„No Service“: Apple legt Reparaturprogramm für das iPhone 7 auf

Apple hat ein Problem im Zusammenhang mit dem iPhone 7 festgestellt, bei dem die Geräte keinen Mobilfunkempfang besitzen, obwohl dies eigentlich der Fall sein müsste. Anstatt den Mobilfunkanbieter in der Statusleiste sehen zukönnen, heißt es nur „No Service“ bzw. „Kein Netz“.

Apple spricht auf der zugehörigen Webseite davon, dass nur ein sehr kleiner Prozentsatz der im Umlauf befindlichen Geräte von dem Problem betroffen ist. Der Fehler wird durch eine defekte Komponente auf dem Logic Board verursacht. Die betroffenen Geräte wurden zwischen September 2016 und Februar 2018 hergestellt und von Apple in China, Hong Kong, Japan, Macao und den USA verkauft. Die Modellnummern die betroffen sein könnten, lauten A1660, A180 und A179.

Sollte ein Gerät betroffen sein, wird Apple eine kostenlose Reparatur durchführen. Haben Kunden ein Reparatur bereits durchführen lassen, so werden die Kosten erstattet. Betroffene Kunden mögen sich an einen Apple Store, Apple Care oder einen Apple Authorized Service Provider richten, um die Reparatur abzuwickeln.

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • BBraun

    Ich habe das Problem mit dem iPhone 6
    Neue Simkarte wird nicht erkannt. Kein Netz!
    Frage ist ob auch einige iPhone 6 betroffen sind?

    04. Feb 2018 | 10:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu BBraun Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.