HomePod: So zufrieden sind Käufer [Umfrage]

| 17:45 Uhr | 3 Kommentare

Apples HomePod ist seit knapp zwei Wochen verfügbar, Amazon Echo-Systeme haben die Wohnzimmer schon lange erobert und auch der Google Home hat seinen Platz gefunden. Wie eine Umfrage von LoupVentures bestätigt, ist Amazons Echo das erfolgreichste System. Doch wie sieht es mit dem Nutzungsverhalten bei den smarten Lautsprechern aus? Zählt bei den Kunden der smarte Part oder doch eher die Musik-Funktion? Hier stellte sich heraus, dass der Großteil der Nutzer die Systeme nur für die Musik-Wiedergabe oder einen schnellen Wetterbericht verwenden.

Die Kunden sind zufrieden

Von den 520 US-Verbrauchern, die im Rahmen der Umfrage befragt wurden, gaben 31 Prozent an, dass sie einen Smart Speaker besitzen, sei es ein Amazon Echo, Google Home, HomePod oder ein anderes Gerät mit KI-Fähigkeiten.

Weiterhin ergab die Befragung, dass sich 55 Prozent der Nutzer für ein Amazon Echo-Gerät entschieden haben, verglichen mit 23 Prozent für Google Home und 3 Prozent für den HomePod. Hier gilt natürlich zu beachten, dass der HomePod erst wenige Tage auf dem Markt ist. Überraschenderweise gaben 15 Prozent der Befragten an, dass sie ein Produkt verwenden, das mit Microsofts Cortana betrieben wird, einem virtuellen Assistenten, der außerhalb der typischen Windows-Umgebung nicht weit verbreitet ist.

Erfreulicherweise ist die Kundenzufriedenheit mit 89 Prozent, für eine neue Gerätekategorie, sehr hoch. Die Umfrage ergab, dass 59 Prozent der Besitzer mit ihrem intelligenten Lautsprecher „zufrieden“ sind, wobei 30 Prozent sogar „sehr zufrieden“ sind.

Muss ein Smart-Speaker gar nicht so smart sein?

Besonders interessant ist die Frage nach dem Nutzungsverhalten. Hier stellte sich heraus, dass die Mehrheit der Nutzer den smarten Teil ihrer Smart Speaker nur wenig in Anspruch nehmen. Fast 40 Prozent der Befragten geben an, dass sie ihr Gerät für die Musik-Wiedergabe verwenden. Die Wettervorhersage lag bei knapp über 30 Prozent, dicht gefolgt von „allgemeinen Fragen“. Erst dann stellen sich Nachrichten, Kommunikation und die Smart-Home-Kontrolle mit knapp über 10 Prozent hinten an.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Rolf

    Also ich kann mich auch nicht beklagen! Der HomePod ist wirklich super ?? klang top , versteht auch bei lauter Musik noch meine Befehle,und bald wird er hoffentlich auch deutsch verstehen und sprechen 🙂

    22. Feb 2018 | 19:16 Uhr | Kommentieren
  • Robert

    Ich habe 7 Stück SONOS in meinem Haus, geht super, perfekter Sound und ich bin so froh das ich in keinem ein Micro drinnen habe.

    23. Feb 2018 | 7:39 Uhr | Kommentieren
    • Rolf

      Ich habe auch 5 Stück SONOS zuhause! Auch alles toll aber das mit dem Micro stört mich jetzt nicht im geringsten.Es ist ja nicht so das wir ,Streng geheime Informationen diskutieren zuhause! Aber eben manchmal nimmt man sich wichtiger als man ist;-)

      23. Feb 2018 | 15:45 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XR bestellen

Hier informieren

iPhone XR bei der Telekom
iPhone XR bei Vodafone
iPhone XR bei o2

JETZT: iPhone XR bestellen