Teardown: 9,7 Zoll iPad (2018) aufgeschraubt

| 18:22 Uhr | 0 Kommentare

Im Laufe der vergangenen Woche hat Apple das neue 9,7 Zoll iPad (2018) im Rahmen eines Education Events in Chicago vorgestellt. Das Gerät kann online bestellt oder direkt vor Ort in den Apple Stores abgeholt werden.

Teardown: 9,7 Zoll iPad (2018)

Apple hat das neue iPad im Vergleich zum Vorgängermodell punktuell verbessert. Das neue 9,7 Zoll iPad verfügt unter anderem über einen A10 Fusion Chip sowie Support für Apple Pencil. Rein äußerlich unterscheidet sich das Gerät nicht vom 2017er Modell.

Wie wir es von iFixit gewohnt sind, haben die Reparatur-Spezialisten das Gerät aufgeschraubt und einen Blick ins Innere riskiert. Der Einstieg in das Gehäuseinnere erfolgt über das Display. Dieses wurde fein säuberlich entfernt und so der Zutritt zum Inneren gewährt. Dort haben sich die Reparatur-Experten mit diversen Werkzeugen weiter vorgekämpft.

Dabei zeigte sich, dass Apple den gleichen A10 Fusion Chip verbaut, der auch beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus verbaut wird – ebenso mit 2GB Ram. Der Support für Apple Pencil wird über einen Broadcom Touchscreen Controller gewährt, den wir zuvor bereits bei den iPad Pro Modellen gesehen haben.

Riesige Unterschiede zum 2017er Modell haben wir im Gehäuseinneren ehrlicherweise nicht erwartet. Überraschungen haben wir beim neuen iPad nicht erlebt. Für die Leichtigkeit der Reparatur erhält das neue iPad 2 von 10 Punkten. iFixit betont, dass Apple viel Kleber im Inneren verwendet hat. Dafür sind Display und Glas nicht miteinander verbunden, so dass der Tausch eines beschädigten Display-Glas verhältnismäßig einfach durchgeführt werden kann.

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.