Apple fährt Produktion für den HomePod angeblich zurück – preiswerteres Modell Ende dieses Jahres?

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Mit dem HomePod hat sich Apple große Ziele gesetzt. Diese muss das Unternehmen jedoch vorerst etwas zurückschrauben, wie China Times behauptet. Hier heißt es, dass die Verkaufszahlen des smarten Lautsprechers hinter den Erwartungen zurückliegen und somit die Produktion reduziert wird.

Startschwierigkeiten für Apples Smart-Speaker

Offizielle Verkaufszahlen des HomePods gibt es derzeit nicht. Die Vermutungen basieren auf Informationen aus der Zulieferkette. So will China Times erfahren haben, dass Apple derzeit mit zu hohen Lagerbeständen zu kämpfen hat. Als Reaktion wurde das Produktionsvolumen angeblich von 500.000 Einheiten pro Monat auf 200.000 Einheiten reduziert.

Zum Verkaufsstart soll Apple mit den Verkaufszahlen noch zufrieden gewesen sein, die Ernüchterung setzte jedoch schnell ein. Experten zufolge schaffte es der HomePod in den ersten zehn Wochen auf rund 10 Prozent Marktanteil in den USA. Mittlerweile liegt Apple bei 4 Prozent. Amazon dominiert hingegen mit den Echo-Systemen 73 Prozent des Marktes. Google hat sich auf rund 14 Prozent eingependelt.

Letztendlich ist es jedoch schwer, die geschätzten Verkaufszahlen mit der Konkurrenz zu vergleichen. Zunächst wird der HomePod nur in den USA, Australien und Großbritannien verkauft. Weitere Länder, wie beispielsweise Deutschland, sollen bald folgen. Ein weiterer Grund für eine zurückhaltende Käuferschaft ist der Verkaufspreis. Während sich Amazons Echo mit einen sehr günstigen Preis langsam zu einem Mainstream-Produkt entwickelt, richtet sich der HomePod eher an Apple-Fans.

Langfristig erfolgreich

Apple wird den noch jungen HomePod mit Sicherheit nicht so schnell aufgeben. Das Produkt ist hochwertig, was die Tests durchweg bescheinigt haben und das Konzept bietet großes Potential. Auch die Apple Watch hatte in ihren frühen Tagen Anlaufschwierigkeiten und steht heute unangefochten an der Spitze der Smart Watches.

Analysten gehen derzeit davon aus, dass auch der HomePod ein Spätentwickler ist und zum Weihnachtsgeschäft durchstarten wird, sodass Apple in diesem Jahr 7 Millionen und 2019 rund 11 Millionen Geräte verkaufen wird. Angeblich bringt Apple Ende dieses Jahres zudem ein preiswerteres Modell auf den Markt.

Bei Prognosen rund um Apple Verkaufszahlen sind wir mittlerweile vorsichtig geworden. Zu oft lagen sogenannte Insider einfach daneben. Ehrlicherweise rechnen wir auch nicht damit, dass Apple Ende des Jahres ein preiswerteres Modell (HomePod Mini ?) auf den Markt bringen wird.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen