Apple startet Akku-Austauschprogramm für 13 Zoll MacBook Pro (ohne Touch Bar)

| 8:19 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat ein Akku-Austauschprogramm bzw. Batterieaustauschprogramm für das 13 Zoll MacBook Pro (ohne Touch Bar) ins Leben gerufen. Der Hersteller aus Cupertino hat festgestellt, dass es bei einer begrenzten Anzahl an MacBook Pro Modellen (13 Zoll, ohne Touch Bar) aufgrund eines Komponentenfehlers zum Aufblähen des verbauten Akkus kommen kann.

13 Zoll MacBook Pro (ohne Touch Bar): Apple startet Akku-Austauschprogramm

Apple hat festgestellt, dass es bei einigen Akkus, die beim 13 Zoll MacBook Pro (ohne Touch Bar) verbaut sind, zu Problemen kommen kann. Ein Komponentenfehlers kann zum Aufblähen des verbauten Akkus führen. Laut Apple handelt es sich nicht um ein Sicherheitsproblem. Qualifizierte Batterien bzw. Akkus wird Apple kostenlos ersetzen.

Geräte, die betroffen sind, wurden zwischen Oktober 2016 und Oktober 2017 hergestellt. Ob euer Gerät von diesem Problem betroffen ist, könnt ihr auf der Apple Support Webseite anhand der Eingabe eurer Seriennummer ermitteln. Sollte bei diesem Check festgestellt werden, dass euer Gerät betroffen ist, wird Apple den Akku kostenlos ersetzen. Hierzu habt ihr mehrere Serviceoptionen. Ihr könnt euch an einen autorisierten Apple Service Provider oder einen Apple Store vor Ort richten. Solltet ihr unsicher sein, könnt ihr auch den Apple Support kontaktieren und das weitere Vorgehen besprechen.

MacBook Pro-Geräte mit 13 Zoll und Touch Bar sowie ältere 13 Zoll Modelle des MacBook Pro sind von dem Programm nicht betroffen. Durch dieses Akku-Austauschprogramm verlängert sich die standardmäßige Garantieabdeckung eures Gerätes nicht. Solltet ihr der Meinung sein, dass euer 13 Zoll MacBook Pro (ohne Touch Bar) von dem Problem betroffen war und habt ihr für den Batterietausch bezahlt, so könnt ihr über den Apple Support eine Rückerstattung beantragen. Dieses Programm ist für betroffene MacBook Pro-Modelle fünf Jahre nach dem ersten Verkauf des Geräts im Einzelhandel gültig.

Kategorie: Mac

Tags:

1 Kommentare

  • iPhone-heilanstalt

    Hallo allerseits,
    es ist schon verwunderlich wie Apple mit solchen Austauschprogrammen umgeht…. wir haben selbst seit 2008 eine Firma zur Reparatur von Apple Geräten, vor ca. 1,5 Jahren habe ich Apple auf verschiedenen Modelle hingewiesen wo sich Akkus aufblähten. Da hieß es lapidar, es könne kei Original Akku von Apple sein….
    Nun häufen sich die Modelle, egal ob iPhone, iWatch und Apple Rechner.
    Die Qualität der verbauten Komponenten hat sehr nachgelassen, auch ein Schritt zur Gewinnoptimierung 🙁

    21. Apr 2018 | 8:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.