Interview: Jony Ive ehrt das Leben des verstorbenen Modedesigners Azzedine Alaïa

| 19:55 Uhr | 0 Kommentare

In einem neuen Interview mit Wallpaper erinnert sich Apples Design-Chef Jony Ive an den verstorbene Modedesigner Azzedine Alaïa und spricht über die inspirierende Arbeit des preisgekrönten Modeschöpfers.

Jony Ive und Azzedine Alaïa

Jony Ive ist ein großer Bewunderer der Arbeiten von Azzedine Alaïa. Zuletzt sprach Ive in einem Interview mit Naomi Campbell über eine Ausstellung von Alaïas Werken im Londoner Design Museum, welche er sogar gesponsert hatte. Nun erklärte Ive, dass er Alaïa durch Marc Newson kennengelernt hatte. Newson ist ein guter Freund und Kollege von Ive, der auch an dem Design-Prozess der Apple Watch beteiligt war.

Obwohl Alaïa und Ive durch eine Sprachbarriere getrennt waren, wurden die beiden schnell enge Freunde. Ive verfolgte die Arbeit des tunesischen Modeschöpfers. Dabei erkannte er viele Gemeinsamkeiten in seiner Arbeit und dem kreativen Design-Prozess des Modeschöpfers:

„Die Ziele unseres Handwerks können unterschiedlich sein, aber sehr oft werden bei uns die Grenzen zwischen den kreativen Disziplinen etwas willkürlich und künstlich verstärkt. Was mir wirklich auffiel, war, dass wir eine Besessenheit für das verwendete Material teilten. […] Ich fand seine Hartnäckigkeit und seine Weigerung, die Grenzen eines Materials zu akzeptieren, enorm inspirierend.“

Neben dem Studium seines Handwerks arbeitete Ive auch mehrmals mit Alaïa zusammen. Ihr größter gemeinsamer Erfolg war ein von Alaïa entworfenes Pink Couture Long Ruffle Dress. Dieses wurde auf einer (RED) Auktion von Ive und Newson für 149.000 US-Dollar verkauft.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.