ARM-basiertes MacBook soll von Pegatron gefertigt werden

| 15:45 Uhr | 0 Kommentare

Einem aktuellem Bericht zufolge wird Apple seinen Fertigungspartner Pegatron damit beauftragen ein ARM-basiertes MacBook zu produzieren. Intern soll das Projekt bei Apple den Codenamen „Star“ tragen. Wann das Gerät produziert werden soll, steht allerdings in den „Sternen“.

Hat Apple Fertigungspartner für ARM-MacBooks bestimmt?

In den letzten Jahren war immer mal wieder zu lesen, dass Apple an eigenen Prozessoren für den Mac arbeitet. Zuletzt haben sich die Gerüchte intensiviert und so sprach unter anderem Bloomberg davon, dass Apple ab dem Jahr 2020 erste MacBooks mit eigenem ARM-Prozessoren präsentieren wird. Gleichzeitig wird Apple auf Intel verzichten, was einen kompletten Architektur-Wechsel mit sich bringen würde.

Wie Digitimes berichtet, wird Apple die Produktion des ARM-MacBooks wahrscheinlich bei Pegatron in Auftrag geben.

Pegatron is likely to land orders from Apple to produce an ARM-based MacBook model, codenamed Star with a series number N84, according to industry sources.

Wie immer gilt, dass man Apple Gerüchte immer mit Vorsicht genießen sollte. Die Gerüchte rund um einen ARM-basierten Mac begleiten uns nun schon seit längerem und wir können uns in der Tat gut vorstellen, dass Apple an einer entsprechenden Lösung arbeitet. Mit den A-Chips beim iPhone und iPad sowie diversenen anderen selbst entwickelten Chips hat Apple sein Know-How in diesem Segment in den letzten Jahren nachgewiesen.

Apple ist dafür bekannt, dass das Unternehmen seine Komponenten so gut wie möglich „kontrollieren“ möchte. Intel ist sicherlich ein guter Prozessor-Partner, allerdings ist Apple massiv von Intel und der Vorstellung neuer Chips anhängig. Die jüngere Vergangenheit hat gezeigt, dass Intel mehrfach neue Prozessor-Reihen verschoben hat. Dies hat natürlich auch direkte Auswirkung auf Apple und neue Macs.

Gut möglich ist, dass Digitimes mit seinem aktuellen Bericht auch verschiedene Dinge mit einander vermischt. Beim aktuellen MacBook Pro kommt auch schon ein von Apple entwickelter Chip zum Einsatz. Der sogenannte T1-Chip ist für die Touch Bar und Touch ID verantwortlich. Ist dieses Gerät bzw. eine neue Generation gemeint? Während der Branchendienst von der internen Modellnummer N84 im Bezug auf das ARM-MacBook spricht, weiß Bloomberg Mark Gurman zu berichten, dass es sich beim „N84“ um ein neues 6,1 Zoll LCD-iPhone handelt, welches im Herbst auf den Markt kommt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.