iOS 12: neuer Trackpad-Modus ohne 3D Touch – neue Multitasking-Funktionen für ältere iPads

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Seit der Präsentation von iOS 12 und der begleitenden Freigabe der Beta 1 haben wir euch allerhand neue Funktionen des kommenden iOS-Updates vorgestellt. Nichtsdestotrotz zeigen sich auch noch Wochen Später neue Features. Nun sind zwei weitere Neuerungen aufgetaucht.

Neuer Trackpad-Modus für Geräte ohne 3D Touch

Der sogenannte Trackpad-Modus bietet euch auf den iOS-Geräten die Möglichkeit, den Cursor an einer beliebigen Position im Text zu platzieren. Bei 3D Touch fähigen iPhones klickt ihr fest auf das Display und verschiebt mit leichtem Druck den Cursor. iPhone-Modelle ohne 3D Touch unterstützen den Trackpad-Mode unter iOS 11 nicht. Beim iPad  müsst ihr unter iOS 11 zwei Finger auf das Display legen, damit der Trackpad-Mode aktiviert wird. Durch Verschieben der Finger könnt ihr nun den Cursor bewegen.

Mit iOS 12 ändert sich dieses Vorgehen. Bei 3D Touch Geräten bleibt alles beim Alten. Beim iPhone ohne 3D Touch sowie beim iPad berührt ihr für einen kurzen Augenblick die Leertaste, um in den Trackpad-Mode zu wechseln und den Cursor bewegen zu können. (via iMore)

Neue Multitasking-Gesten für ältere iPads

Apple bietet für das iPad allerhand Multitasking-Funktionen an. Allerdings unterscheidet Apple mit iOS 11 im Funktionsumfang zwischen dem iPad und den leistungsstärkeren iPad Pro. So können die iPads „nur“ zwei Apps zusammen darstellend. Beim iPad Pro können zwei Apps nebeneinander dargestellt und eine dritte geöffnet werden. Nutzer können mit allen drei Apps gleichzeitig interagieren.

Während der Betaphase zu iOS 12 zeigt sich nun, wie Redmonpie berichtet, dass auch die älteren iPads die neuen Multitasking-Möglichkeiten erhalten. Wenn wir uns recht erinnern, hat Apple bisher die Beschränkung mit der Leistung der Geräte begründet. Mit iOS 12 erhalten insbesondere die älteren Geräte einen echten Leistungsschub. Gut möglich, dass Apple diese nun nutzt, um Multitasking auch auf die iPads (ohne Pro) zu bringen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.